1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Bibliotheken in Willich öffnen ihre Türen zum Tag der Bibliotheken

Tag der Bibliotheken in Willich : Viel Lesestoff für lange Herbstabende

Beim Tag der Bibliotheken luden die konfessionellen Büchereien in Willich, Schiefbahn, Anrath und Neersen nicht nur zum Kennenlernen ein: Bücherflohmarkt, Rallye und Bastelangebote sorgten für einen bunten Familientag.

Jonas muss nicht lange überlegen, was er gleich machen möchte. Dass, was ihn zu Hause beschäftigen wird, ist gerade im Einkaufsbeutel seiner Mutter verschwunden. „Das ist ein Traktor-Puzzle. Ich finde Traktoren total klasse“, erzählt der Vierjährige. „Eigentlich wollten wir nur kurz Kuchen einkaufen gehen, dann haben wir aber den Aufsteller und das tolle Angebot gesehen und konnten nicht widerstehen“, sagt seine Mutter Jana.

Die beiden sind nicht die einzigen, die von den Tischen und der Infotafel vor der katholischen öffentlichen Bücherei (KÖB) in Anrath angezogen werden. Immer wieder bleiben Passanten stehen und stöbern in den Zeitschriften, Büchern, Spielen und Puzzles, die übersichtlich angeordnet auf den Tischen liegen. Aber nicht nur dort gibt es Schnäppchen. In der Bücherei lädt ein weiterer großer Tisch zum Entdecken ein, wobei das große Buch mit der Aufschrift „Spende für neue Bücher“ fleißig gefüttert wird. Viele Besucher entdecken nämlich ihren Lesestoff oder Spiele für lange Winterabende.

  • Alle konfessionellen Büchereien in der Stadt
    Tag der Bibliotheken : Bibliotheken in Willich laden zu verschiedenen Aktionen ein
  • Ralf-Günter Stefan (links) arbeitet ehrenamtlich im
    Auszeichnung für Krefelder : Rheinlandtaler für den Hüter der Bücher
  • Hildegard Pollheim und ihre Mitstreiterinnen haben
    Angebot in Ratingen Ost : Herz Jesu Bücherei hat sich neu sortiert

Mit einem Bücherflohmarkt ist in der KÖB Anrath der Tag der Bibliotheken eingeläutet worden. „Wir sind froh über jedes Buch, das in gute Hände kommt. Alles, was älter als zehn Jahre ist, sortieren wir regelmäßig aus und bieten es in unserem Antiquariat gegen eine Spende an. Heute rücken wir die Buchschätze in den Mittelpunkt“, sagt Gertrud Steves vom Team der Bibliothek. Dabei geht es gemütlich zu, denn auch der Eine-Welt-Laden, der sich in der Bücherei befindet, hat geöffnet. Christiane Thees und Rona Timm bieten frisch zubereiteten Kaffee samt Probierschokoriegel und -plätzchen aus fairem Handel an und informieren über Fair-Trade-Produkte – von Schokolade über Honig bis hin zu Wein. Viele Blicke ziehen auch die handgefertigten Bücher-Igel an, die ebenfalls gegen eine Spende abgeben werden. Aber nicht nur in Anrath kann man die Bücherei kennenlernen, Bücher ausleihen und kaufen. In allen Willicher Stadtteilen haben die konfessionellen Büchereien ihre Türen für fünf Stunden zum Tag der Bibliotheken geöffnet. Ein Bücherflohmarkt gehört bei allen dazu, wobei die Besucher in Neersen nicht nur im Pfarrsaal in aussortierten Büchern stöbern, sondern sich mit einer Büchertüte auch überraschen lassen können. „Wir bieten seit der Pandemie Büchertüten an, die wir mit fünf bis sechs Büchern bestücken und für fünf Euro pro Tüte verkaufen“, sagt Dagmar Gilles vom Leitungsteam. Wer gleich zwei Tüten mitnimmt, ist mit acht Euro dabei.

So mancher Neukunde staunt indes über die Vorlesetüte, die ausgeliehen werden kann. In der ist nicht nur ein Buch für Kinder zu finden. „Wir packen passend zu dem Buchthema eine Bastelvorlage samt Bastelmaterial in die Tüte. Das heißt vorlesen und gemeinsam basteln“, erklärt Mitarbeiterin Marlies Wicht. Bei den „Spannenden Drachengeschichten“ werden so Anleitung und Material für einen Drachen direkt mitgeliefert. Das Buch geht später in die Bücherei zurück, die Bastelei bleibt daheim.

In Schiefbahn haben sich die Bürger genauso auf Bücherfang gemacht wie in Willich. „Die Abende werden länger und da ist es schön, es sich daheim mit einem Buch gemütlich zu machen“, sagt Silke Timmermanns, die mit dem Fahrrad unterwegs ist und hofft, dass sie es zeitlich schafft, alle vier Bücherflohmärkte zu besuchen. Im Pfarrsaal kann Herbstliches gebastelt werden, und wer Lust auf Bewegung hat, nimmt an der Rallye in und um die Bücherei teil. Auch Süßes gibt es: Das Team vom Eine-Welt-Laden bietet in der Cafeteria auch selbstgebackenen Kuchen an.