Tönisvorst: Beauty beim Fotoshooting

Tönisvorst: Beauty beim Fotoshooting

In den USA ist es bekannt, in St. Tönis ganz neu. Hier haben sich Ira Ingenpaß, Claudia Kothen und Anette Halbritter-Stoffel zusammengetan und bieten ein Beauty-Fotoshooting an.

Einmal Fotos von sich zu sehen, auf denen man sich rundherum wohlfühlt, weil wirklich das gesamte Styling stimmig ist. Die Haare sitzen und das Make-up ist perfekt –der Auslöser der Kamera kann gedrückt werden. Es muss kein Traum bleiben, dafür sorgen die Fotografenmeisterin Ira Ingenpaß vom gleichnamigen Fotostudio, die Diplom-Kosmetikerin Claudia Kothen vom Kosmetikinstitut Ferlings und die Friseurmeisterin Anette Halbritter-Stoffel vom Friseursalon "For You". Die drei dynamischen St. Töniserinnen haben sich zum Beauty-Fotoshooting zusammengetan.

Erst schminken, dann Hairstyling

Im Fotostudio wird erst geschminkt, es folgt das Styling der Haare und erst dann greift Ingenpaß zur Kamera. Die Idee zu dem Angebot hatte Thomas Toeneböhm, Creativ Director bei Ingenpaß. "Ich war mehrmals in den USA und dort wird es in dieser Kombination häufig angeboten. Es kommt bestens an und ich dachte mir, das könnten wir auch in St. Tönis realisieren", erinnert er sich. Ingenpaß war begeistert. Sie sprach wiederum Halbritter-Stoffel sowie Kothen an, deren Ladenlokale in unmittelbarer Nähe liegen. Auch hier stieß der Vorschlag auf großes Interesse.

"Es ist einfach eine tolle Idee. Für ein schönes Foto sollte wirklich alles stimmig sein, und wir helfen, damit es so ist", meint die Friseurmeisterin, die selber über vier Jahre in den USA gearbeitet hat. Wie es in der Praxis aussieht, das hat die 28-jährige Tatjana Wotschall bereits getestet. "Ich habe von dem Angebot gehört und finde es einfach klasse", erzählt sie, während Kothen aufmerksam ihr Gesicht mustert. "Zu Ihnen passen Erdtöne hervorragend", stellt die Kosmetikerin fest und macht sich mit Pinseln und Make-up-Palette ans Werk. Nachdem das Make-up stimmt kommt Halbritter-Stoffel ins Spiel. Umhang über die Schultern und das Styling des glatten Bobs beginnt. "So ein filigran und fransig geschnittener Bob ist sehr vielfältig. Wir haben uns für die ganz glatte Form entschieden", erklärt die Friseurmeisterin und beginnt mit der Arbeit. Ingenpaß hat derweil noch Pause. Erst wenn alles fertig ist, geht es ans Fotografieren. Die junge Frau wird ins rechte Licht gerückt und der Auslöser der Kamera klickert. Vom Ergebnis ist Wotschall begeistert. "Einfach phantastisch", strahlt sie. Nun möchten die Drei beim Beauty-Fotoshooting nicht nur Einzelsitzungen, sondern auch als eine Art Event-Party anbieten. "Die Frauenrunde, der Kegelclub. Sie buchen zusammen ein solches Shooting mit Sektempfang und anschließendem Styling. Dabei wollen wir aber auch schon das eigentliche Stylen per Kamera festhalten, so dass die Frauen den Abend immer wieder Revue passieren lassen können", erläutert Toeneböhm die Idee. Ob im Alleingang oder als ganze Gruppe, schöne Bilder sind auf jeden Fall garantiert.

(RP)