Stadt Willich: Ausbau der A52 bekommt eine höhere Priorität

Stadt Willich: Ausbau der A52 bekommt eine höhere Priorität

Im neuen Entwurf des Bundesverkehrswegeplans ist das Projekt zwischen den Autobahnkreuzen Mönchengladbach und Neersen nun in der obersten Stufe der Prioritätenliste.

Das teilt der Willicher CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer mit, der sich mit anderen Abgeordneten seiner Partei und der SPD für die Höherstufung eingesetzt hatte. Im ersten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans war der A-52-Ausbau herabgestuft worden. Dabei sei dieser Ausbau angesichts steigender Pendler- und Lkw-Zahlen dringend notwendig, so Schummer.

Nun wird das Projekt in der Stufe "Vordringlicher Bedarf zur Engpassbeseitigung genannt". Auf mehr als 80 Millionen Euro schätzen die Planer die Kosten für die 7,5 Kilometer lange Strecke, auf der sich im Moment noch täglich der Verkehr zu den Pendlerzeiten kilometerlang staut. Der Bundesverkehrswegeplan wird nun in den kommenden Wochen weiter parlamentarisch beraten.

(msc)