Auf der Hülsdonkstraße in Willich wird ab Mitte Juli gearbeitet

Bauarbeiten in der Innenstadt : Auf der Hülsdonkstraße wird ab Mitte Juli gearbeitet

In der Willicher Innenstadt ist mit Behinderungen zu rechnen, da die Versorgungsleitungen erneuert werden.

Ab Mitte Juli wird es auf der Hülsdonkstraße im Bereich zwischen der Kreuzung Hülsdonkstraße/L382 Korschenbroicher Straße und der Kreuzung Hülsdonkstraße/Schiefbahner Straße/Domgarten in der Willicher Innenstadt eng: Ab Dienstag, 16. Juli, wird dort mit der Erneuerung der Versorgungsleitungen – Gas, Wasser, teilweise auch Strom – begonnen. Im ersten Bauabschnitt (bis Ende September) muss dafür die Fahrbahn der Hülsdonkstraße ab Kreuzung Hülsdonkstraße/L382 Korschen­broicher Straße abschnittsweise voll gesperrt werden. In dieser Zeit werden die Hauptleitungen erneuert und die Hausanschlüsse vorbereitet, damit der weitere Bauablauf dann mit einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn erfolgen kann – für den zweiten Bauabschnitt wird derzeit eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Ortskern geprüft.

An den Abstimmungen zur Verkehrslenkung wird gearbeitet; Umleitungen – auch für den Radverkehr – werden vorgesehen. Die sind sehr umfangreich – „eine zeitweise Vollsperrung ist leider unvermeidbar; der Termin wurde jedoch bewusst auf die Zeit nach dem Schützenfest und im Hinblick auf den Schülerverkehr und Einzelhandel unter bestmöglicher Ausnutzung der Sommerferienzeit gewählt“, so Michael Pluschke, Pressesprecher der Stadt Willich.

Absehbare, konkrete Auswirkungen sind folgende: Während der Vollsperrungen entfallen die regulären Haltestellen „Franz-Liszt-Straße“ auf der Hülsdonkstraße und „Willich Kirche“ für den Bürgerbus Linie „De Bütt“ und die Buslinien 036, 055 und NE10. Die Buslinie 036 wird eine Umleitung über die L382 Korschenbroicher Straße – links Schiefbahner Straße – rechts Heiligenweg – links Kreuzstraße – links Dammstraße (mit einer Ersatzhaltestelle nahe der Einmündung Dammstraße/Schiefbahner Straße) – links Schiefbahner Straße – rechts L382 Korschenbroicher Straße – fahren. Die Buslinie 055/NE10 folgt während der Bauphase der Fahrtstrecke ab L382 Korschenbroicher Straße – links Schiefbahner Straße – rechts Heiligenweg – rechts Kreuzstraße nach Schiefbahn und umgekehrt analog. Dort ist für jede Fahrtrichtung eine Ersatzhaltestelle auf dem Heiligenweg nahe der Schiefbahner Straße vorgesehen. Der Bürgerbus, Linie „De Bütt“, wird ebenfalls die L382 Korschenbroicher Straße und weiter links die Schiefbahner Straße nutzen, um in den Ortskern einzufahren und dann ab der gewohnten Haltestelle „De Bütt“ den normalen Linienweg fortsetzen zu können.

Im Laufe der Arbeiten werden die Bürger zu den jeweils aktuellen Verkehrsregelungen regelmäßig über Presseinformationen, entsprechende Infos auf der Website der Stadt und via social media informiert; außerdem sind Informationen der Anlieger über Einwurfschreiben geplant, so die Stadt weiter.

(RP)