1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Stadt Willich: Arbeiten mit guter Aussicht

Stadt Willich : Arbeiten mit guter Aussicht

Der alte Wasserturm im Stahlwerk Becker wird in ein Bürogebäude umgewandelt. Die Paschertz Grundstücks GmbH hat zwei Mieter für die sechs Etagen gefunden. In rund einem Jahr soll der Wasserturm bezugsfertig sein.

Es ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung des Gewerbegebiets Stahlwerk Becker und er hat "Leuchtturm-Wirkung", obwohl es sich um einen Wasserturm handelt. Die Willicher W. Paschertz Grundstücks GmbH wird den 1908 erbauten Wasserturm in den nächsten Monaten von Grund auf sanieren: Dort entstehen Mietflächen für Büros der Firmen Dille Joppen Medienservice (djm) und Harri Schultze - Büro für Deutsche Vermögensberatung (DVAG). "Mittlerweile sind alle Pläne mit der Oberen Denkmalbehörde abgestimmt und von ihr genehmigt", sagt Geschäftsführer Christian Paschertz.

Der Turm kann in den nächsten Wochen eingerüstet werden. Die Pläne sehen vor, dass zuerst das Dach erneuert und dann der denkmalgeschützte, historische Teil von innen heraus saniert wird. Um Licht in den Turm zu bringen, werden in eine Seite Fenster eingelassen.

Sechs Etagen werden für eine Büronutzung eingerichtet, in den beiden obersten der insgesamt acht Stockwerke sind Seminarräume mit bis zu 130 Quadratmeter Fläche vorgesehen.

  • Willich : Wahrzeichen gerettet
  • Stadt Willich : Willich rollt durch Europa
  • Stadt Willich : Wasserwerk wird aufpoliert

Die neuen Mieter sind Dienstleistungsunternehmen: djm ist eine Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und hat seit zehn Jahren Büros im Gewerbegebiet Münchheide angemietet. "Wir haben die Entwicklung des Stahlwerks Becker mitverfolgt.

Der Charme der alten Gebäude hat uns immer fasziniert. Jetzt haben wir uns entschlossen, einen Schritt für uns zu machen und mit Christian Paschertz den Vertrag für die Büroräume im Wasserturm geschlossen", berichten Nadia Joppen und Wolfgang Dille, die künftig aus dem Wasserturm Unternehmen in ganz Deutschland mit ihrer Pressearbeit betreuen.

Mit im Turm ist der Willicher Vermögensberater Harri Schultze mit seinem Büro für Deutsche Vermögensberatung (DVAG). Er ist Fachmann für alle Fragen rund um die Themen Fördermöglichkeiten, Finanzen, Altersvorsorge.

Schultze zieht aus seinem derzeitigen Büro im Stahlwerk Becker in den Wasser-turm, denn sein zweites Standbein ist das Thema Finanzierungsfragen im Unternehmen: Er hat über das "Cafeteria-Modell" ein Beratungssystem mit Vorteilen für Unternehmer und Mitarbeiter entwickelt: "Mit dem Büro im Wasserturm kann ich jederzeit bei den Kunden sein und Fragen beantworten und ich finde das Gebäude und die Pläne von Christian Paschertz einfach schön", erklärt er.

Außerdem sind inzwischen alle Mietverträge für die denkmalgeschützte "Halle 18" am Rand des Stahlwerks unterzeichnet. Die Halle hatte Paschertz vor kurzem von der Grundstücksgesellschaft gekauft. Dort richten die Bäckerei Stinges, Lidl und die Drogeriemarkt-Kette dm Filialen ein.

(RP)