Stadt Willich: Anrather Literaturtag geht in die dritte Runde

Stadt Willich: Anrather Literaturtag geht in die dritte Runde

Zum mittlerweile dritten Mal findet der Literaturtag mit dem Maskottchen Anton Literath statt. In diesem Jahr stellt eine Veranstaltung am Sonntag, 11. März, in der Josefshalle den Gipfel der dreiwöchigen Lesereise "Anrath liest ... Wortschätze!" dar. Dann wird es ab 11 Uhr für die großen und die kleinen Gäste ein literarisch-buntes Programm geben.

Zum Auftakt begrüßt Manfred Theisen - Kölner Kinder- und Jugendbuchautor - gegen 11.30 Uhr in seiner Funktion als Schirmherr des Literaturtages, die Gäste. Die Krefelder Autorin Dr. Jutta Weber hatte bereits im Rahmen der Lesereise aus ihrem Buch "Rastavati" gelesen und wird zum Literaturtag erneut zu Gast sein. Um 12 Uhr werden Weber und Theisen zu einer Gesprächsrunde auf der Bühne erwartet. Die Möglichkeit für das Publikum, sich mit den Autoren auszutauschen, endet mit einer Signierstunde.

Um 13 und 14 Uhr werden die beiden ortsansässigen Grundschulen mit musikalischen und sprachakrobatischen Beiträgen erwartet. Die Krefelder Autorin Barbara Rath liest um 13.30 Uhr aus einer zur Saison passenden Osterhasengeschichte, bevor sie um 14.30 Uhr zu einem Lauter-Lesen-Workshop einlädt. Das Miteinander-Theater ist eine Formation, bestehend aus Schülern des Lise-Meitner-Gymnasiums und Bewohnern des Haus Anrode in Anrath. Deren Auftritt ist für 15.30 Uhr geplant und sieht eine moderne Variante des Stückes "Peter und der Wolf" vor.

Schüler der Theater-AG sowie die fünften Klassen des Gymnasiums werden stündlich mit einem szenischen Beitrag und einer Reihenlesung zur Adaption des Märchens "Die drei Wünsche" auf der Bühne beeindrucken.

  • Lokalsport : Anrather Damen sichern den Klassenverbleib

Einen filmischen Zusammenschnitt aller Eindrücke der Lesereise "Anrath liest ... Wortschätze!" präsentiert die Bücherei gegen 15 Uhr. Um 16 Uhr beginnt die Vorstellung und große Prämierung aller Beträge zum Schreibwettbewerb. Alle Schüler aus Anrath hatten seit vergangenem Oktober die Möglichkeit, sich mit einem Schriftbeitrag an dem Wettbewerb zu beteiligen.

Ein Bastelangebot, literarisch geprägte Ausstellungen Anrather Schulen, ein gut sortiertes Antiquariat sowie das gemütliche Literaturcafé runden das Angebot für den Tag ab.

Nicht nur zum Literaturtag, sondern bereits heute können in einigen Geschäften Anraths und in der Bücherei lesende Bunte Menschen gegen eine Mindestspende von fünf Euro erworben werden. Die Erlöse kommen den beiden Anrather Einrichtungen Haus Anrode und dem St. Josef Altenheim zugute.

(RP)