1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Anrath: Zwei Mülllaster fahren sich auf Feldweg fest

Ungewöhnlicher Einsatz in Anrath : Zwei Mülllaster fahren sich auf Feldweg fest

Weil das Navigationsgerät ihn auf einen Feldweg leitete, fuhr sich der Fahrer eines Müllautos am Reiherweg in Anrath fest. Helfen sollte ein zweiter Mülllaster – doch das ging schief.

Am Reiherweg in Anrath ist es am Mittwochmittag zu einem kuriosen Einsatz gekommen: Eigentlich wollten Müllwerker mit ihrem Lkw Sperrmüll in der Nähe abholen. Das Navigationsgerät schickte den Fahrer auf einen Feldweg, der für die Durchfahrt jedoch ungeeignet war, wie sich kurze Zeit später herausstellte. Der Müllwagen fuhr sich fest.

Alle Versuche, den Wagen freizubekommen, scheiterten. Immer weiter gruben sich die Räder in den matschigen Boden ein, sodass der Wagen in bedrohliche Schieflage geriet. Die Besatzung eines zweiten Müllwagens, der sich in der Nähe befand, wollte zur Hilfe eilen und die Kollegen aus der misslichen Lage befreien. Beim Versuch, den Lkw aus dem Matsch zu ziehen, fuhr sich aber auch der zweite Laster fest.

Schließlich wurde eine Fachfirma aus Viersen angefordert, um die beiden Pechvögel aus der misslichen Lage zu befreien. In einer stundenlangen und aufwendigen Bergungsaktion konnte ein Fahrzeug nach dem anderen befreit und auf befestigten Boden gezogen werden. An den Fahrzeugen entstand wohl kein Sachschaden, verletzt wurde auch niemand.

Dafür wurde der Reiherweg in Mitleidenschaft gezogen, und die Stadt Willich prüft nun, wie die Schäden wieder behoben werden können, sagte eine Mitarbeiterin des Ordnunsamtes auf Nachfrage unserer Redaktion. Um 19.10 Uhr war die Rettungsaktion abgeschlossen.

(msc/rix)