Altenheim Neersen: Baubeginn soll im Januar sein

DRK gab grünes Licht : Altenheim Neersen: Baubeginn soll im Januar sein

Nach vielen Verzögerungen gab das Rote Kreuz jetzt grünes Licht für das Projekt.

Gute Nachrichten für Neersen: Das Altenheim zwischen Verresstraße und Rothweg soll gebaut werden, die Arbeiten beginnen im Januar. Das hat der DRK-Landesverband Nordrhein zugesagt. Wie Bürgermeister Josef Heyes den Fraktionsvorsitzenden des Willicher Stadtrates mitgeteilt hat, hat es eine Telefonkonferenz mit ihm, dem Ersten Beigeordneten Willy Kerbusch und dem DRK-Landesverbands-Vorstandsvorsitzenden Hartmut Krabs-Höhler gegeben. Darin hat dieser als Ergebnis der Gremiensitzung des DRK erklärt, dass das DRK nicht aus dem Projekt aussteige und keine weiteren Zugeständnisse der Stadt erwarte.

In Neersen hatte man schon gemunkelt, das DRK zögere den Bau immer weiter hinaus, um der Stadt Zugeständnisse abzuringen. Verzögerungen hatte es in den vergangenen zwei Jahren aus verschiedenen Gründen immer wieder gegeben. Die enormen „Baukostensteigerungen von drei bis 3,5 Millionen Euro hätten zu der bedauerlichen Bauzeitenverzögerung geführt“, neben der nun erfolgten mündlichen Zusage zur Ausführung der Maßnahme komme „noch vor Weihnachten die schriftliche Bestätigung zur Ausführung und zum Baubeginn“, heißt es jetzt.

Heyes: „In dem Gespräch haben wir auf die Ende des Jahres auslaufende Frist zu einer Bedarfsbestätigung durch den Kreis Viersen zum Altenpflegebedarfsplan hingewiesen.“ Mit der Baumaßnahme werde nun Anfang Januar 2020 begonnen: Es erfolgen, so die Zusage, die Aufstellung des Bauschildes, die Erstellung des Bauzauns und Erdaushubarbeiten.