1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

50 Jahre Stadt Willich: Saatgut für Wildblumenwiesen abholen

50 Jahre Stadt Willich : Saatgut für Wildblumenwiesen abholen

Der Inhalt einer unter anderem mit Kornblumen, Wilder Möhre, Wilder Malve und Natternkopf befüllten Samentüte reicht für drei bis fünf Quadratmeter Wildblumenwiese. An zwei Orten wurden Spender aufgehängt.

(RP) Die Stadt Willich hatte ursprünglich geplant, anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Stadt Willich“ bei den Stadtfesten Saatgut für bunte und artenreiche Gärten kostenlos zu verteilen. 5000 Samentüten wurden bestellt, und etwa 2000 der Tütchen im Format von Briefumschlägen wurden bereits von Teilnehmern des Freiwilligen Ökologischen Jahres mit einer Wildblumenmischung befüllt. Dieser Aktion hat nun Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Feste und Veranstaltungen sind zurzeit nicht möglich. Das Organisationsteam hat sich überlegt, das Saatgut trotz allem an den geneigten Hobbygärtner zu bringen. Zu diesem Zweck wurden nun an der Eva-Lorenz-Umweltstation und vor dem Eingang zum Schloss in Neersen Samentütenspender aufgehängt. Alle Interessierten sind eingeladen, sich ein oder zwei Tütchen Wildblumensamen abzuholen. „Wildbienen, Schmetterlinge und manch anderes Getier werden es dem Gärtner danken“, sagt Udo Hormes von der Stadt Willich. Der Inhalt einer unter anderem mit Kornblumen, Wilder Möhre, Wilder Malve und Natternkopf befüllten Samentüte reicht für drei bis fünf Quadratmeter Wildblumenwiese. Im kommenden Jahr soll die Aktion dann auf den Stadtfesten fortgeführt werden. Foto: Stadt Willich

(RP)