Klimaschutz in Willich Warum eine 2-zu-1-Quote für Baumfällungen nicht kommt

Willich · Der Baumbestand in Willich schrumpft alarmierend. Die Grünen hatten deswegen gefordert, für jeden gefällten Baum zwei nachzupflanzen. Doch es gibt kaum Personal und alte Standorte sind meist nicht mehr geeignet. Über die Fehler der Vergangenheit.

Baumaßnahmen, Stürme, Trockenheit oder Schädlinge: Die Zahl der Baumfällungen in Willich nimmt massiv zu. Gleichzeitig gibt es Probleme beim Nachpflanzen .

Baumaßnahmen, Stürme, Trockenheit oder Schädlinge: Die Zahl der Baumfällungen in Willich nimmt massiv zu. Gleichzeitig gibt es Probleme beim Nachpflanzen .

Foto: Norbert Prümen

 Die Stadt Willich wird das System der Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume nicht grundsätzlich verändern. Die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Nachhaltigkeit lehnten mit den Stimmen von CDU, FDP, SPD und Für Willich einen Antrag der Grünen ab, grundsätzlich für jeden gefällten Baum zwei Bäume nachzupflanzen. Allerdings soll im Rahmen der Haushaltsberatungen 2023 über ein Konzept für Baumpatenschaften beraten werden. Hintergrund des Antrags der Grünen war, dass in den vergangenen fünf Jahren nur jeder dritte gefällte Baum nachgepflanzt wurde. Das hat seine Gründe. Um diese zu erläutern, war Sebastian Otterbein, im Team Grünflächen unter anderem zuständig für Baumpflanzungen, in den Ausschuss gekommen und hatte eine detaillierte Präsentation vorbereitet.