Wesel / Kleve: Zahlreiche Unfälle durch Glatteis am Niederrhein

Wesel / Kleve : Zahlreiche Unfälle durch Glatteis am Niederrhein

In der Nacht zu Montag und am Morgen ist es bei Temperaturen um Null Grad am Niederrhein zu mehreren Unfällen durch Glätte gekommen. Zahlreiche Autos kamen von der Fahrbahn ab und prallten gegen Bäume.

Glatte Straßen wurden am Montagmorgen für einige Autofahrer am Niederrhein zum Verhängnis: Im Kreis Kleve kam es durch Winterglätte zu 18 Verkehrsunfällen mit Sachschaden und sechs Verkehrsunfällen mit Verletzten. Gegen 07.30 Uhr befuhr eine 20-jährige Frau aus Alpen die Xantener Straße aus Kalkar kommend in Richtung Xanten. In Höhe der Einmündung Ginsterweg verlor sie auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Dabei verletzte sich die 20-Jährige leicht.

Die Polizei in Wesel registrierte insgesamt 28 Unfälle. Während 25 reine Sachschadensunfälle zu verzeichnen waren, erlitten zwei Personen bei zwei Zusammenstößen in Hünxe und eine Frau in Neukirchen-Vluyn leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mehr als 30.000 Euro.

Eine 49-jährige Frau aus Neukirchen-Vluyn fuhr mit ihrem BMW auf der Straße Niederend (Bundesstraße 510) aus Kamp-Lintfort kommend in Richtung Kerken, als sie wegen Glatteis die Kontrolle verlor und von der Fahrbahn abkam. Dabei kollidierte das Heck ihres Pkw mit einem Straßenbaum. Die Fahrerin konnte sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien und musste deshalb durch die Freiwillige Feuerwehr Rheurdt geborgen werden. Die 49-Jährige wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Eine 27-jährige Kempenerin kam aufgrund von Winterglätte nach rechts ab und prallte zunächst gegen einen Zaun, rutschte dann wieder über die komplette Fahrbahn, wo sie auf dem gegenüberliegenden Grünstreifen zum Stehen kam. Die Frau verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Gegen 07.50 Uhr befuhr eine 59-jährige Frau aus Hünxe die Gahlener Straße aus Östrich kommend in Richtung Hünxe. Etwa in Höhe des Kanals kam sie mit ihrem Pkw aufgrund von Straßenglätte nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach auf dem angrenzenden Grünstreifen liegen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 10.00 Uhr an der Dinslakener Straße. Auf dem Weg nach Hünxe, kurz nach Passieren der Autobahn, geriet eine 54-jährige Frau aus Dinslaken mit ihrem Pkw ins Schleudern. Nachdem sie zunächst gegen die rechte Schutzplanke geprallt war, rutschte sie nach links und stieß dort ebenfalls gegen die Planken. Schließlich kam sie quer zur Fahrbahn zum Stehen. Die Frau erlitt einen Schock und wurde nach Erstversorgung mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Dinslakener Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro.

In Ratingen wurde ebenfalls ein Auto mit zwei Insassen gegen einen Baum geschleudert. Der Wagen fing Feuer, die Männer kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Das Auto war zuvor gestohlen worden.

Im Kreis Viersen registrierte die Polizei fünf witterungsbedingte Verkehrsunfälle bei stellenweiser Straßenglätte. Um 08:40 Uhr touchierte auf der Hauptstraße in Neersen ein Autofahrer einen Baum. Der Sachschaden war gering. Um 08:54 Uhr gab es in St. Tönis auf dem Mayweg und um 09:10 Uhr auf der Geldener Straße glatteisbedingte Unfälle, die glimpflich verliefen. Um 09:40 Uhr gab es die bislang einzige Verletzte an diesem Morgen: Eine 74-jährige Kempenerin stürzte auf der glatten Lilienstraße mit ihrem Fahrrad und verletzte sich dabei leicht. Den bislang letzten Glatteisunfall registrierte die Polizei um 10:05 Uhr auf der Cloerbruchallee in Neersen. Hier geriet ein Fahrzeug beim Überholvorgang außer Kontrolle und landete im Straßengraben. Auch bei diesem Unfall wurde niemand verletzt, der Sachschaden betrug etwa 1.500 Euro.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mehrere Glatteis-Unfälle am Niederrhein

(met)
Mehr von RP ONLINE