1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Weseler TV muss das Springermeeting absagen

Wesel : Weseler TV muss das Springermeeting absagen

Das 20. Weseler Springermeeting findet am Pfingstwochenende nicht statt. Ausrichter Weseler TV muss die Veranstaltung absagen. Denn der Deutsche Leichtathletik-Verband DLV hat ihm die Genehmigung für das Meeting entzogen. Grund: Der Verein habe unter anderem beim sensiblen Thema Doping Auflagen nicht erfüllt.

Der Verein Weseler TV liegt in der Sache mit dem Verband schon seit Wochen in Clinch. Unter anderem wollte der DLV zunächst, dass ein Unternehmen aus Stuttgart die Dopingkontrollen vornimmt. "Das hätte aber zu hohe Kosten verursacht. Das war für uns bei einem Etat von nur 5000 Euro nicht tragbar", sagt Manfred Frach, Leichtathletik-Abteilungsleiter des Weseler TV. Er wirft dem Verband vor, keine Rücksicht auf die Bedürfnisse der lokalen Veranstalter zu nehmen. Der DLV kritisierte, dass der WTV mehrfach vom Verband gesetzte Fristen habe verstreichen lassen.

Die Stadt Wesel bedauert die Absage der Veranstaltung. "Das ist höchst bedauerlich, weil das Meeting eine ausgezeichnete Werbung für die Sportstadt Wesel war", sagt Sportdezernent Dirk Haarmann. Beim Springermeeting erzielten die deutschen Athleten in den vergangenen Jahren regelmäßig Spitzenleistungen und erfüllten damit die Norm für Olympische Spiele, Welt- und Europameisterschaften.

(lsa)