Wesel: Weseler Meetschen jetzt Ordensritter

Wesel: Weseler Meetschen jetzt Ordensritter

Der Weseler Dr. Stefan Meetschen, der RP-Lesern als Übersetzer der Notizen des heiligen Papstes Johannes Paul II bekannt ist, ist in Polen zum Ritter geschlagen worden. In Tschenstochau nahm ihn der "Ritterorden der Gottesmutter von Jasna Gora" in seine Reihen auf.

Es ist eine Auszeichnung für seinen Beitrag als Journalist und Autor zur deutsch-polnischen Aussöhnung. Für Meetschen war es schon deshalb etwas Besonderes, weil er vor genau 25 Jahren "das Glück hatte, auf der Mauer vor dem Brandenburger Tor stehen zu dürfen und die politische Wende live miterleben zu können.

So passt für den Wesel auch das Motto des Rittenordens, "Instaurare Omnia in Christo cum Maria Matre Eius" (Alles in Christus erneuern mit Maria, seiner Mutter). Dies, so Meetschen, möge sich "auch im wiedervereinten Deutschland und Europa immer mehr erfüllen".

(fws)
Mehr von RP ONLINE