1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Wie und wo kann man Karten für das Oktoberfest​ 2022 kaufen?

Was Interessierte zum Event wissen müssen : Kartenverkauf für das Oktoberfest beginnt ab sofort

Vom 30. September bis zum 2. Oktober findet nach zwei Jahren Corona-Pause wieder das Oktoberfest in einem riesigen Zelt statt. Was der Eintritt kostet und wie das Rahmenprogramm aussieht.

Das Rennen ist eröffnet: Ab sofort können im Vorverkauf die Karten für das Weseler Oktoberfest erworben werden. Gut 1500 feierlustige Leute passen ins Zelt. Wer in der Aue dabei sein will, sollte sich sputen. Bekanntlich sind die Partytage sehr beliebt. Das gilt nach zweijähriger Abstinenz wegen der Corona-Pandemie nun um so mehr.

Der Ticket-Verkauf für die drei Veranstaltungen von Freitag, 30. September, bis zum Sonntag, 2. Oktober, wird online über die Seite www.weseler-oktoberfest.de abgewickelt. Im Vorverkauf zahlen Interessierte für den Freitag 14,50 Euro und für den Samstag 19,50 Euro. Wertmarken für Getränke und Speisen müssen dann jeweils separat erworben werden.

Den Auftakt am Freitag ab 20 Uhr bestreitet die Stimmungsband Q5 New Style aus den Niederlanden. Bajuwarisch zünftig wird’s am Samstag ab 17 Uhr mit der Gaudi-Kapelle Die Schmalzler. Am Sonntag gibt es ab 10 Uhr den traditionellen Wies’n-Brunch mit einem Büfett, das im Preis von 19,50 Euro enthalten ist. Für die Musik sorgen wieder Die Schmalzler. Ab etwa 15 Uhr dürfte am Sonntag das Schützenwesen im Mittelpunkt stehen. Denn dann feiert der Schützenverein Vorm Brüner Tor in dem Zelt sein sein 100-jähriges Bestehen. Zu den geladenen Gästen gehören die anderen Weseler Schützenvereine, deren Mitglieder vom Großen Markt in die Aue ziehen werden.

  • „Die Ursache liegt in der Zukunft"
    Kulturprogramm in Jüchen : Kartenverkauf für Kabarett läuft schleppend
  • Das Großprojekt an der Grundschule Fusternberg
    Sanierungen in Wesel in den Schulferien : Kosten für Schulen steigen stark
  • Das Dinamare mit geöffnetem Cabriodach.
    Neue Regelung gilt ab 4. Juli : Dinamare setzt wieder auf Online-Tickets

Weil die angestammte Weseler Festwiese an der Rheinpromenade derzeit zu einer Überflutungsfläche umgemodelt wird, verlagert sich das Treiben in Richtung Norden. Das rund 1400 Quadratmeter große Festzelt wird nun auf einer Wiese gegenüber der Einfahrt zum Auestadion aufgebaut.

Für die Versorgung mit Festbier und bayerischen Spezialitäten wird, so wie zuletzt auch, Festwirt Detlef Westerhoff aus Isselburg sorgen. Veranstalter ist die Oktoberfest GbR, die von dem Bürgerschützenverein Vorm Brüner Tor und dem Schützenverein Vorm Clever Tor aus der Feldmark sowie nun auch vom Bürger-Schützen-Verein Wesel gebildet wird.

Übrigens gibt es auch einen runden Geburtstag zu feiern. 2012, also vor genau zehn Jahren, fand die Premiere des von Weseler Schützen veranstalteten Oktoberfestes in der Stadt statt.

(fws)