Wesel: Wie und wo an Rosenmontag was los ist

Wesel/Hamminkeln : Wie und wo Rosenmontag was los ist

Helau in der Stadt und auf dem Land: Am 4. März rollen die Züge nicht nur durch die City, sondern auch durch Ginderich und Bislich sowie Hamminkeln-Dingden

Am 4. März zieht er wieder durch die Stadt: der große Rosenmontagszug. Der Carnevals-Ausschuss Wesel (CAW) steckt mitten in den Vorbereitungen. Präsident Thomas Holtkamp gibt die wichtigsten Informationen.

Wie verläuft die Strecke? Los geht’s ab 12.30 Uhr an der Kolpingstraße. Von hier zieht der Umzug über die Korbmacherstraße Richtung Kreuzstraße. Über die Esplanade geht’s weiter über Magermannstraße, Pastor-Janßen-Straße, Großer Markt, Dimmerstraße, Kornmarkt, Ritterstraße und Flesgentor wieder Richtung Korbmacherstraße. Von hier dann wieder über die Kreuzstraße, Esplanade zum Berliner Tor. Der Zug endet gegen 14.30 Uhr an der Alten Roßmühlenstraße.

Wer ist am Umzug beteiligt? Vier Musikzüge, zwölf Wagen und 16 Fußgruppen haben sich angekündigt. Diese Zahlen können bis zum Umzug jedoch noch variieren.

Wie steht’s um die Sicherheit? Die Polizei wird permanent vor Ort sein. Zusätzlich sind Mitarbeiter mehrerer Sicherheitsdienste während des Zugs im Einsatz. Am Berliner Tor werden, so wie im Vorjahr, Betonblöcke aufgestellt. Mehrere Lkw blockieren zusätzlich Zufahrtsstraßen. Neben den Wagen laufen wie immer Wagenengel. Sie werden während des Umzugs darauf achten, dass niemand zu nah an die Räder kommt.

Wo steht man am besten mit Kindern? Erfahrungsgemäß ist der Abschnitt von der Korbmacherstraße bis hin zum Kaufhof relativ gut besucht. Holtkamp empfiehlt den Bereich um die Esplanade und die Ritterstraße. Hier haben Besucher mit Kindern die besten Chancen, der großen Masse zu entgehen.

Wie geht es weiter? Am Berliner Tor wird wieder ein Zelt für die Party nach dem Zug stehen. Bei Bier und Bratwurst können Jecken den Tag ausklingen lassen. Für Musik sorgt ein DJ. Auch ein Kinderkarussell wird aufgebaut sein. Ende: 19 Uhr.

Was gibt’s noch? Auch in Ginderich wird es närrisch: Die Karnevalsgemeinschaft der Gindericher und Vereine (KGV) lädt für Rosenmontag, 4. März, zum Bollerwagenzug. Der kleine, aber feine Lindwurm startet um 10.30 Uhr. Anschließend ist Party im Zelt.

Ebenfalls am Rosenmontag schlängelt sich ein Umzug durch Bislich. Start ist auf dem Kirchplatz im Deichdorf. Um 11.11 Uhr wird Bürgermeistern Ulrike Westkamp den Umzug eröffnen. Sechs Mottowagen und zahlreiche Fußgruppen werden anschließend durchs Dorf ziehen. Veranstalter sind die Karnevalsfreunde Bislich, eine Arbeitsgruppe innerhalb der Schützengemeinschaft im Dorf am Deich.

Wie verläuft der Zug in Dingden? In Hamminkeln-Dingden startet Rosenmontag der traditionelle Umzug des KCD. Zehn bis 15 Wagen sind dabei und viele Fußgruppen. Los geht’s um 10.11 Uhr am Freibad, hier endet der Zug auch gegen 12.30 Uhr. Anschließend steigt eine After-Zug-Party im Zelt, bei der ein DJ auflegt. Einlass ist ab 16 Jahren möglich (Personalausweis).

(dtm)
Mehr von RP ONLINE