Wesel: Torsten Peters ist neuer Kommendeur der Nato-Fernmeldeeinheit 1st NSB

Wesel : Neuer Kommandeur für Nato-Einheit

Führungswechsel in der Schill-Kaserne: Nach drei Jahren wird Oberstleutnant Andreas Kubitz (43, auf dem Foto unten links steht er links), der bisherige Kommandeur der Nato-Fernmeldeeinheit 1st NSB, im Oktober zum Kölner Bundesamt für Personalplanung der Bundeswehr wechseln.

Sein Nachfolger ist Oberstleutnant Torsten Peters (Foto unten ganz rechts). Die Kommandoübergabe wurde am Freitag  – allerdings nur mit Musik vom Band (Foto unten Mitte) – durch Generalmajor Wolfgang Renner (Foto unten links, Mitte) vollzogen. Für Peters ist Wesel kein Neuland. Von 2011 bis 2013 war er hier als S 3-Stabsoffizier tätig. Er ist Chef von bis zu 470 Soldaten, die aus Deutschland, England, Estland, Griechenland, Dänemark, Frankreich, Kanada, den Niederlanden, Belgien und Kroatien kommen. Der 42-Jährige hat eine Frau und zwei Kinder, die in Scheeßel (Niedersachen) leben.

(kwn)