Wesel: Stadtwerke erhöhen Preise für Strom und Gas

Neue Tarife ab 1. März : Stadtwerke Wesel erhöhen Preise für Strom und Gas

Erhöhte Netzentgelte, gestiegene Börsenpreise für Energie und die EEG-Umlage zwingen die Weseler Stadtwerke zu einer Preiserhöhung. Wer Strom und Gas künftig online bestellt, für den fällt die Erhöhung moderat aus.

Die gut 10.000 Gas- und die rund 6000 Stromkunden der Weseler Stadtwerke bekommen in den nächsten Tagen Post. In den Schreiben informiert der Energieversorger unter anderem darüber, dass es „der allgemeinen Entwicklung folgend“, zum 1. März 2020 eine Veränderung beim Preis geben wird. Als Gründe nennt der neue Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Hegmann erhöhte Netzentgelte der Strom- und Gasnetzbetreiber, gestiegene Börsenpreise für Energie und für den privaten Stromkunden die EEG-Umlage nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz. „Es findet eine Preisanpassung statt, weil wir höhere Kosten an die Kunden weitergeben. Das tun wir als regionaler Energieanbieter, der ausschließlich Öko-Strom und Öko-Gas anbietet, zu fairen Preisen“, sagt Hegmann.

Der Durchschnittsverbrauch liegt in Wesel bei gut 2500 Kilowattstunden im Jahr. Das bedeutet, dass jeder Kunde pro Monat im Jahr 2020 zwischen zwei und sieben Euro mehr zahlen muss. Zwei Euro dann, wenn der Kunde das Angebot der Stadtwerke annimmt und sich für das neue Produkt Vesalia Strom online entscheidet. Interessant für alle, die auf den Euro schauen müssen und unter anderem auf persönlichen Kundenservice verzichtet, weil dann eben alles online läuft.

Monatlich fünf bis neun Euro mehr zahlt ab dem 1. März der Gaskunde mit einem Durchschnittsverbrauch von 15.000 Kilowattstunden im Jahr. Auch hier gilt, dass die Preisanpassung geringer ausfällt, wer sich für den neuen Tarif Vesalia Gas online entscheidet. Wer nicht warten möchte, bis er die Infoschreiben der Stadtwerke im Briefkasten findet, der kann sich im Detail ab sofort auf der Homepage www.stadtwerke-wesel.de über das neue Produkt- und Preissystem schlau machen.

Weil immer, wenn die Energiepreise angehoben werden, vor allem ältere Kunden jede Menge Fragen haben, werden am Freitag und Samstag die Infoschalter der Stadtwerke in der Sparkassen-Hauptstelle an der Bismarckstraße doppelt besetzt sein. Auch am Firmensitz Emmericher Straße werden mehr Mitarbeiter eingesetzt, um die erwartete Flut der Anrufe entgegenzunehmen.

Alle Kunden, die nach wie vor Wert auf persönliche Beratung legen, erhalten künftig die neue Stadtwerke-Wesel-Card. Besonders für Familien gibt es bei Vorlage der Karte Rabatte. Zum Beispiel im Moviepark in Bottrop, in der Lanxessarena oder in Wesel bei Poco oder Mrs. Sporty. Weitere Firmen aus der Kreisstadt sollen als Partner gewonnen werden. In den Tarifen Vesalis Strom Premium und Vesalia Gas Premium ist jeweils die Teilnahme an einem Ökoprojekt enthalten. Sprich: Man unterstützt eine geförderte Baumpflanzaktion im Umfeld der Wasserwerkes in Flüren.