Wesel: Senioren-Kammerorchester gründet sich im Januar

Interview Karin Beuting-Lampe (Senioren-Kammerchor) : „Uns fehlen noch Streicher“

Anfang 2020 wird im Haus am Dom der Senioren-Kammerchor aus der Taufe gehoben.

Anfang September ist unter anderem Karin Beuting-Lampe mit der Idee an die Öffentlichkeit getreten, ein Senioren-Kammerorchester in der Evangelischen Kirchengemeinde Wesel zu gründen. Mitspielen können Interessierte der Generation Ü 60, die Violine, Viola, Cello, Kontrabass, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott oder Horn spielen.

Wie viele Interessenten haben sich bei Ihnen gemeldet, Frau Beuting-Lampe?

Karin Beuting-Lampe Es sind 16 Musiker im Alter von 54 bis 78 Jahre aus dem gesamten Kreis Wesel. Wobei die meisten aus Wesel kommen.

Reicht das, um ein Senioren-Kammerorchester zu gründen?

Beuting-Lampe Es fehlen noch mindestens fünf Streicher. Wir hatten übrigens auch Interessenten, die beispielsweise Saxophon spielen. Doch dieses Instrument passt leider nicht zu einem Kammerorchester. Einige Anrufer haben auch angeboten, dass sie gerne helfen würden, wenn mal ein anderes Instrument benötigt werden sollte.

Wie war das erste Treffen?

Beuting-Lampe Von den 16 Interessenten konnten einige nicht, so dass wir am Ende mit elf Personen waren. Christian Braumann, unser musikalischer Leiter, hatte für das erste Treffen ein Stück ausgesucht, das 30 Minuten lange geprobt wurde. Er wollte ein Gefühl dafür bekommen, was wir machen können. Denn natürlich spielen nicht alle auf dem gleichen Niveau. Von der Zusammensetzung her, haben wir mehr Bläser als Streicher. Eigentlich müsste es umgekehrt sein. Deshalb suchen wir noch Interessenten, die immer dienstags von 10.30 bis 12.30 Uhr Zeit  haben.

Wurde schon mal daran gedacht, die Proben auf den Abend zu verlegen, so dass mehr Berufstätige mitmachen können?

Beuting-Lampe Nein, denn es soll in erster Linie ein Vormittags-Angebot für Senioren bleiben.

Wann wird der Kammerchor aus der Taufe gehoben?

Beuting-Lampe Das wird am Dienstag, 7. Januar, um 10.30 Uhr während der Probe im Haus am Dom passieren. Wir werden uns künftig immer dienstags von 10.30 bis 12.30 Uhr zum Proben treffen.

Was wird passieren, wenn sich die noch benötigten Streicher nicht finden sollten?

Beuting-Lampe Dann werden wir bei jedem Stück halt ein wenig improvisieren müssen. Ich kann mit meiner Flöte  beispielsweise die Stimme der ersten Geige spielen.

Gibt es schon einen Termin für den ersten Auftritt

Beuting-Lampe Den gibt es noch nicht. Sicher ist aber, dass wir öffentlich auftreten werden. Denn wir wollen nicht im stillen Kämmerlein  bleiben und im Rahmen von kirchlichen Veranstaltungen oder auch bei Festen in Altenheimen auftreten.

Können Interessenten einfach zum Probetermin zum Haus am Dom kommen oder sollten sie sich vorher bei Ihnen melden?

Beuting-Lampe Wir freuen uns natürlich, wenn jemand  mit seinem Instrument vor der Tür steht. Aber besser ist eine Kontaktaufnahme unter Telefon 0281 82829. Denn meist können dann viele Fragen der Interessenten vorab geklärt werden.

Klaus Nikolei führte das Gespräch.