Wesel: Prinzenpaar-Bewerber für die neue Session sagt plötzlich ab - CAW sucht Bewerber

CAW sucht Interessenten : Prinzenpaar für Session 2019/2020 sagt plötzlich ab

Das hat es noch nie gegeben: Das Paar, das eigentlich ab 11.11.2019 die Weseler Narren regieren wollte, hat plötzlich das Handtuch geworfen. Nun sucht der Carnevals-Ausschuss (CAW) Wesel interessierte Bewerber.

Der Carnevals-Ausschuss Wesel (CAW) schlägt Alarm: Denn für die neue Session fehlt den organisierten Narren ein Prinzenpaar. Die ausgesuchten Majestäten haben nämlich vor wenigen Tagen urplötzlich „aus privaten Gründen“ einen Rückzieher gemacht, wie CAW-Präsident Thomas Holtkamp im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt. So etwas hat es in der Geschichte des Carnevals-Ausschusses noch nicht gegeben.

Nun werden also neue Bewerber gesucht, die Spaß an der Narretei, am Feiern und genügend Energie haben,  um in der Session zwischen 100 und 150 Termine wahrzunehmen. Wer sich also vorstellen kann, einmal das jecke Weseler Volk zu regieren, zwischen 18 und 88 Jahre alt ist, an den Wochenenden im Januar und Februar viel Zeit und auch noch ein paar Tausend Euro (für Kostüme und Wurfmaterial) übrig hat, der kann sich mit einer aussagekräftigen Bewerbung ab sofort per Mail an Thomas Holtkamp wenden (praesident@caw-wesel.de). Paare haben dabei die besten Karten. Aber auch Einzelpersonen sollten sich trauen. Denn in der Session 2013/14 hatte Prinzessin Anne (Tochter des Präsidenten) als Alleinherrscherin ihre Sache ganz prima gemacht. Ihr Prinz war damals im August abhanden gekommen.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.caw-wesel.de