Wesel/Moers: Vierjähriger Fabian besucht Polizei nach Scherzanruf

Nach Scherzanruf bei der Polizei Wesel : Polizei beweist Vierjährigem, dass sie nicht böse auf ihn ist

Aus Neugierde hatte der vierjährige Fabian von Moers aus die 110 gewählt und sich kurz darauf mit einem rührenden Schreiben bei der Kreispolizei Wesel entschuldigt. Jetzt haben die Beamten den Jungen aufs Revier bestellt - mit überraschendem Ausgang.

Stolz sitzt der kleine Junge auf dem riesig wirkenden Polizeimotorrad, neben ihm steht ein Beamter in voller Montur. Dieses Bild postete die Kreispolizei Wesel am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite und bedankte sich damit bei eben diesem Jungen für dessen Entschuldigung. Doch was hatte der Vierjährige angestellt?

Fabian hatte im Dezember aus Neugierde die 110 gewählt, weil ihm das Warten auf den Bus am Königlichen Hof in Moers anscheinend zu langweilig war. Direkt neben der Bushaltestelle befindet sich eine Telefonzelle, von der aus der Junge zunächst unbemerkt anrufen konnte. Als seine Mutter das bemerkte, legte sie den Hörer sofort wieder auf die Gabel. Doch der Vorfall ließ sie nicht los, und so schrieb sie gemeinsam mit ihrem Sohn einen Entschuldigungsbrief mit einem Bild von einem Flugzeug, auf den Flügeln zweimal die Notrufnummer 110. „Fabian weiß, dass man die Polizei nur anruft, wenn man Hilfe benötigt“, schreibt seine Mutter. „Das war ihm heute eine Lehre. Er hat ein ganz schlechtes Gewissen und bat mich, mit ihm zusammen diesen Entschuldigungsbrief zu schreiben.“

Um dem Vierjährigen zu zeigen, dass man ihm seinen Anruf nicht übel nimmt, durfte Fabian jetzt die Polizei besuchen - aus gutem Grund: „Fabian hatte Angst, dass die Polizei jetzt böse auf ihn ist, beichtete uns seine Mutter“, schreibt die Kreispolizei auf ihrem Facebook-Account. „Selbstverständlich ist die Polizei nicht böse auf ihn! Wir haben ihn deshalb zu uns eingeladen. Spätestens als er dann stolz auf dem Polizeimotorrad saß, waren seine letzten Zweifel weggeblasen.“

Fabian durfte bei seinem Besuch der Kreispolizei Wesel auf einem Polizeimotorrad Platz nehmen. Foto: Kreispolizei Wesel

Für diese nette Aktion erntet die Polizei auf Facebook viel Lob - und Fabian ist sicherlich froh, dass sein Besuch auf dem Revier auf einem Motorrad geendet ist.

Mehr von RP ONLINE