1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Lehrer des Konrad-Duden-Gymnasiums positiv auf Covid-19 getestet

Corona-Fall an Duden-Gymnasium : Lehrer an Schule in Wesel positiv getestet - Unterricht geht weiter

Obwohl sich ein Pädagoge des Weseler Konrad-Duden-Gymnasiums mit dem Coronavirus infiziert hat, läuft der Unterricht weiter. Die Zahl der Neuinfizierten im Kreis Wesel ist über das Wochenende um 18 angestiegen.

Viele Hundert Eltern von Schülern des Konrad-Duden-Gymnasiums haben am Montagmorgen eine Mail in ihren Postfächern gefunden. Darin informiert Schulleiterin Karen Schneider die Erziehungsberechtigten über einen Corona-Fall am KDG. Ein Kollege sei positiv getestet worden und befinde sich in Quarantäne. Die Kontaktpersonen seien ermittelt worden und eine weitere Kollegin befinde sich ebenfalls in Quarantäne.

Das zuständige Gesundheitsamt des Kreises Wesel bestätigte auf Anfrage den Corona-Fall am KDG. Der Unterricht könne aber nach Plan weiterlaufen, weil die Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten worden seien, heißt es. Die Situation werde als unbedenklich eingestuft.

Nach Angaben von mehreren Eltern seien am Montag alle Lehrer freiwillig auf Corona getestet worden. Auch habe das Konrad-Duden-Gymnasium dafür gesorgt, dass die Kinder ihre Pausen nur noch im Freien verbringen dürfen. Die Pausenhalle, die Flure und alle anderen Aufenthaltsmöglichkeiten innerhalb des Schulgebäudes seien während der Pausen geschlossen. Ab Dienstag werde auch die Mensa sowie der Ruhe- und Spielraum geschlossen.

Keine Lehrer, dafür aber zwei Schüler sind in den vergangenen Tagen auf der linken Rheinseite positiv getestet worden. Das teilte der Kreis am Montagnachmittag mit. Am Freitag war das positive Testergebnis eines Schülers der Moerser Geschwister-Scholl-Gesamtschule auf das Coronavirus übermittelt worden. Vier weitere Personen wurden ebenfalls unter Quarantäne gestellt. Wie am KDG in Wesel, so läuft auch an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule der Unterricht für die anderen Klassen unter den aktuellen Hygienevorgaben in Absprache mit dem Gesundheitsamt und dem Schulträger weiter.

Und auch am Hermann-Gmeiner-Berufskolleg in Kamp-Lintfort gibt es einen Corona-Fall. Ein Schüler wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Die Person, die sich aufgrund von Symptomen testen ließ, befinde sich in Quarantäne, das Gesundheitsamt habe die Kontaktnachverfolgung aufgenommen, heißt es. Neben der positiv getesteten Person befinden sich alle Schüler der Klasse vorsorglich in Quarantäne.

Insgesamt ist die Zahl der bestätigten Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus am Wochenende deutlich in die Höhe gegangen. Von Freitag, 12 Uhr, bis Montagmittag wurden 18 neue Fälle registriert. In sieben von 13 Kommunen des Kreises Wesel wurden neue Infektionen nachgewiesen. Allein sieben neue Fälle werden für Moers in der Kreisstatistik ausgewiesen sowie vier für Rheinberg, jeweils zwei für Kamp-Lintfort und Wesel. In Dinslaken, Schermbeck und Xanten gab es jeweils einen neuen Corona-Fall.

Über den gesamten Zeitraum der Pandemie kommt der Kreis Wesel nun auf 1168 bestätigte Diagnosen. Das ist der Stand von Montag, 24. August, 12 Uhr. Am vergangenen Freitag waren es noch 1150 Fälle. Von allen Betroffenen gelten heute 993 Menschen als wieder genesen, 27 Personen sind an oder mit der Infektion gestorben. Somit gibt es jetzt kreisweit 166 aktive Fälle; also Menschen, die sich wegen einer nachgewiesenen Corona-Infektion in Quarantäne befinden. Am Freitag waren es noch 144 Personen.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden im Überblick (Stand: 24. August, 12 Uhr): Alpen (12.450 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 18, davon genesen: 17; Dinslaken (67.469 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 156, davon genesen: 137. Gestorben: 2; Hamminkeln (26.861 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 44, davon genesen: 42. Gestorben: 1; Hünxe (13.532 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 31, davon genesen: 27. Gestorben: 2; Kamp-Lintfort (37.425 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 112, davon genesen: 89. Gestorben: 7; Moers (103.680 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 370, davon genesen: 311 Gestorben: 5; Neukirchen-Vluyn (26.991 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 62, davon genesen:50. Gestorben: 3; Rheinberg (31.004 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 82, davon genesen: 67; Schermbeck (13.643 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 42, davon genesen: 41; Sonsbeck (8725 Einwohner) Nachgewiesene Infektion: 21, davon genesen: 17. Gestorben: 3; Voerde (35.996 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 72, davon genesen: 66; Wesel (60.295 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 100, davon genesen: 83. Gestorben: 1; Xanten (21.644 Einwohner) Nachgewiesene Infektion: 58, davon genesen: 46. Gestorben: 3. Kreis Wesel insgesamt (459.715 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 1168, davon genesen: 993, aktuell in Quarantäne: 144. Gestorben: 27. Die vom Kreis veröffentlichten Einwohnerzahlen beziehen sich auf den Stand vom 30. Juni 2019.

Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit nun bei 8,3. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden. Ende Februar gab es im Kreis Wesel den ersten Fall von Corona.