Wesel: Kran hievt modernste Medizintechnik ins Marien-Hospital

Kernspintomograph für Radiologie am Marien-Hospital : Kran hievt Medizintechnik in Klinik

Am Marien-Hospital ist ein großer Kernspintomograph angeliefert worden. Das 850.000 Euro teure Gerät wird in der neuen Radiologie Kölzer eingesetzt.

Diese Operation am Marien-Hospital in Wesel war fürwahr ungewöhnlich: Mit einem großen Kran ist am Dienstag ein neuer Kernspintomograph in der neuen Radiologie Kölzer eingesetzt worden. Die MVZ Radiologie im Forum, Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin, tauscht nach mehr als 17 Jahren ihren Kernspintomographen aus. Das war eigentlich schon 2016 vorgesehen, konnte aber wegen des Umbaues des Marien-Hospitals erst jetzt realisiert werden. Der neue 1.5 Tesla-Magnet für das 850.000 Euro teure Gerät wurde am Dienstag in das Gebäude eingefahren und wird nach Abschluss der Installation noch vor Weihnachten in den Routinebetrieb aufgenommen. „Mit dem Gerät wird modernste Technik im Marien-Hospital installiert“, erklärt Claus Kölzer.

Vor allen Dingen für die Bereiche Kardiologie und Gefäßchirurgie werden damit Bilder von Herz und Gefäßen ohne Röntgenstrahlen möglich sein. Im Besonderen in der Tumordiagnostik bringt das Gerät Neuerungen in das Marien-Hospital, die eine genauere Darstellung der Tumoren des Bauchraumes, der weiblichen Brustdrüse und der Prostata ermöglichen und erfüllt damit die lang ersehnten Wünsche der Chefärzte. In der Übergangszeit bis zur Inbetriebnahme des neuen Tomographen wurde eine mobile Ersatzlösung auf dem Vorplatz des Krankenhauses aufgestellt.

(RP )