Wesel: Kabarettist Frank Goosen zu Gast im Bühnenhaus

Frank Gossen im Bühnenhaus : Philosophieren über Verwirrendes

Frank Goosen nimmt mit seinem Programm „Was ist da los?“ alltägliche Themen und Zeitgenossen aufs Korn. Ein durch und durch gelungener Abend.

Was ist da los?“ Um diese Frage kreist das Programm, mit dem Frank Goosen jetzt im Weseler Bühnenhaus zu Gast war. Rund um die Themen Arbeit, Fußball und Reisen spielen sich die verwirrenden Dinge im Leben des Kabarettisten und Schriftstellers und seiner erfundenen Personen ab.

Etwas tiefgestapelt war das Event als „Leseshow“ angekündigt. Gelesen wurde natürlich auch, aber immer wieder gab es Auflockerungen durch frei vorgetragene Abschnitte, etwa über einen Souvenierladen „Germany and more“, in dem es zwar Weißwürste zu kaufen gibt, aber partout keinen Förderturm.

Natürlich wurde auch das Thema Liebe aus allen möglichen Blickwinkeln beleuchtet: Von der Annäherung der jungen Teenager im Café über die gemeinsame Urlaubsreise nach Spanien bis hin zur Ehe, die - so sollte sich gegen Ende des Abends herausstellen - von einer hellsichtigen Freundin schon Jahre vorher angekündigt worden war, spannte sich der Bogen.

Im Reigen der Figuren, die die Ein-Mann-Show belebten, tauchten auch den Goosen-Lesern bekannte Gestalten auf: Der 52-Jährige gab einige Geschichten rund um die Protagonisten seines Romans „Förster, mein Förster“ zum Besten, die die Gäste ins Bochum des Endes der 80er Jahre entführten.

Überhaupt ist Goosen seiner Heimatstadt verbunden: Der bekennende und praktizierende Bochumer ließ es auch an Lokalkolorit nicht fehlen:

Ein durch und durch gelungener Abend ging nach gut zwei Stunden zu Ende. Aber nicht ohne, dass Frank Goosen seinen neuen Roman ankündigte: Eine Geschichte um Frenge, Brocki und Förster aus dem Ende der Achtziger. So viel sei verraten: Frenge lebt in Berlin und hat zwei Freundinnen: Eine in Ostberlin, eine im Westen. Das macht den Mauerfall für ihn zu einer kritischen Situation. Man darf also gespannt auf das Buch sein...cbr

(cbr)
Mehr von RP ONLINE