Wesel: Ins Esplanade-Center zieht eine Filiale von "Easy Fitness" ein

Im Weseler Esplanade-Center : Fitnessclub zieht ins Obergeschoss

Auf 1370 Quadratmetern eröffnet das Studio „Easy Fitness“ im Esplanade-Center.

Mark Baumgart weiß, wovon er spricht: Der 46-Jährige ist schon mehr als sein halbes Leben in Fitnessstudios zu Hause und inzwischen auch lizenzierter Fitness-Trainer. Der Gelsenkirchener hat als Nebenjob in Bochum ein Fitnessstudio mit eröffnet, war im Hauptberuf aber bis zuletzt Versicherungskaufmann. Jetzt setzt er zu 100 Prozent auf den Sportbereich: Im Obergeschoss des Esplanade-Centers leitet er künftig die Weseler Franchise-Filiale der Kette „Easy Fitness“. Auf einer Fläche von 1370 Quadratmetern, auf der einst Bowling-Kugeln rollten, kullern ab kommendem Sonntag, 16. Juni, Schweißperlen. Um 10 Uhr feiert das Studio Eröffnung – rund eine Million Euro sind in den Umbau geflossen, der eigentlich schon zu Beginn des Jahres starten sollte. Doch seit April wurde richtig reingeklotzt, damit die vielfältigen Angebote den Kunden die versprochene „angenehme Atmosphäre“ bieten.

Dazu gehört viel mehr als dutzende Geräte und ein vielfältiges Kursangebot (darunter Zumba und Les Mills). Die „voluminöse Functional-area“ bringt die Nutzer unter anderem mit Crossfit in Bewegung. Bei „Fit 22“ ist laut Geschäftsführer Mark Baumgart Ganzkörpertraining in nur 22 Minuten vorgesehen.

Wer fleißig trainiert, hat aber auch eine Pause und Erholung verdient, ergänzt der 46-Jährige und verweist auf die moderne Wassermassageliege, das Solarium sowie die „erfrischende Getränkewelt“, in der die „Getränkeflatrate“ gelte.

Mark Baumgart hat seinen Beruf als Versicherungskaufmann aufgegeben und ist sogar in die Hansestadt gezogen, weil er hier gute Voraussetzungen für diesen Fitnessclub sieht: „Die Menschen in Wesel sind zahlungskräftig und in der Innenstadt gibt es keine vergleichbaren Angebote“, so der 46-Jährige.

Zu den vier Auszubildenden aus Wesel und Voerde, die ab 1. Juni hier ihre Lehre zur Fitnesskauffrau begonnen haben, zählen auch Celina Jansen (20) und Sandy Klein (18). Für beide bietet sich damit die Chance, ihr sportliches Hobby mit dem Beruf zu verbinden.

„Kunden können bequem in der nahe gelegenen Dudel-Passage oder aber im Parkhaus des Espanade-Centers parken“, ergänzt Studioleiter Mark Baumgart. Schon jetzt künden große Banner, Fahnen und Ballons die baldige Eröffnung an. „Hier entsteht etwas Großes“, wirbt das Transparent am Eingang an der Esplanade 22. Da die meisten Interessenten vermutlich ohnehin sportlich sind, dürften die 62 Treppenstufen auch kein Problem sein. „Auf dem Weg zum Erfolg gibt es nur diese Treppe“, weist ein großer Aufsteller zum Eingang im Obergeschoss. Natürlich könnte man auch den Aufzug nutzten, doch zu Fuß sind so schon die ersten Kalorien verbrannt.

Abnehmen sei für viele ein Anreiz ins Fitnessstudio zu kommen, erläutert Baumgart weiter. Dafür bieten er und seine Kollegen „effektive Abnehm-Programme“. Aber auch für alle anderen Kunden, die vielleicht noch weitere Ziele haben, gehöre eine qualifizierte Beratung samt präzisem Trainingsplan dazu.

(jok)
Mehr von RP ONLINE