1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Erstklässler "bestrafen" Polizei mit einem "Knöllchen"

An Grundschule in Wesel-Bislich : Polizist „zahlt“ Knöllchen von Kindern mit Gummibärchen

Da staunte Polizeihauptkommissar Arno Heinemann nicht schlecht! Hinter dem Scheibenwischer seines Dienstwagen hatten Erstklässler der Grundschule in Wesel-Bislich zwei „Knöllchen" geklemmt.

Der Polizeibeamte hatte den Viertklässlern der Schule gezeigt, wie sie richtig und sicher Radfahren. Weil er dafür sein eigenes Rad und viel Utensilien brauchte, fuhr er mit seinem Dienstfahrzeug, einem VW Bulli, auf den Schulhof und stellte den Bulli an einer Ecke ab. Wie die Polizei-Pressestelle mitteilte, hatte der Polizeihauptkommissar dadurch offensichtlich den „Spielraum" einiger Erstklässler eingeschränkt. Jedenfalls revanchierten sich die Kinder mit zwei  „Knöllchen". Arno Heinemann musste lachen. „Ich konnte die Kinder jedoch zur sofortigen Einstellung bewegen, indem ich anstatt der erhobenen 30 Euro eine Tüte Gummibärchen bezahlt habe“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Ja, in der ersten Klasse lassen sich noch viele Probleme mit einer Tüte Gummibärchen aus der Welt schaffen.

(RP )