1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Das Rätselraten um die neue Königen kann beginnen

Wesel : Das Rätselraten um die neue Königin kann beginnen

Heute startet Wesels Schützenfest mit Wettbewerben. Parallel steigt die Spannung, wer in einer Woche neben dem König sitzt.

Auf eins ist seit Urzeiten Verlass: Der Bürger-Schützen-Verein Wesel (BSV) wird nicht ohne Königin und Thronpaare dastehen. Sie stehen traditionell vor dem Fest fest. Den König erwartet eine absolut stressfreie Regentschaft. Ebenfalls Tradition ist es, den Namen der Königin geheim zu halten. Theoretisch wird die Identität bei der Inthronisation in einer Woche bekannt. Praktisch dürfte es heute passieren. Zum Start der Schießwettbewerbe werden die folgenden Zeilen das Rätselraten beflügelt haben. Denn am gestrigen Freitag hat Jürgen van der Kuil die Dame einem kleinen Kreis vorgestellt. Als Vizepräsident ist er auch Königinnenmacher.

Van der Kuil bereitet sich lange vor. Schon 2015 hatte er vorgefühlt, ob die Anvisierte es machen will. Aber da waren ihr die Kinder noch zu klein. Heute sind die drei Sprösslinge aus dem Gröbsten raus. Sie steht noch nicht ganz in der Mitte des Lebens, ist dem Schützenwesen aber seit Jahrzehnten verbunden, war mit ihrem Mann schon zu dessen Jungschützenzeiten dabei.

  • Der Thron der Schützengesellschaft am Schützenhaus.
    Xanten : König Heinrich Holt präsentiert Thron
  • Thomas III. und Silke Kepurra genossen
    Meerbusch : Jeder König braucht eine Königin
  • Veen- SchŸtzenthron
    Alpen : König präsentiert seinen Thron

Aufgewachsen ist ihre Majestät in Wesel. Grundschuljahren an der Böhlstraße folgten die Realschule Mitte sowie die Höhere Handelsschule und eine Lehre zur Bankkauffrau. Bis 1998 blieb sie in dem Job, stieg dann ins Geschäft ihrer Familie mit ein, die ihr übrigens kein Schützengen mit in die Wiege gelegt hatte. Sie selbst hat unterdessen schon Thronerfahrungen sammeln können und freut sich enorm auf ihr Amt. Dabei gab sie sich gestern noch gelassen. „So zwischen 15 und 17 Uhr am nächsten Samstag wird mein Puls wohl in die Höhe gehen“, mutmaßte sie mit Blick auf die Phase vor dem Königsschuss. Der Glückliche sollte „auch“ tanzen können. Wichtiger aber ist ihr, dass er gesellig ist und Spaß an der Regentschaft hat. Nach Hobbys gefragt, nennt sie die Familie, neben der man keine weiteren brauche. Aber sie hat auch ein Händchen für Tiere und für Mode. Tragen wird sie zur Inthronisation am 1. September ein langes Kleid in Schwarz mit Rot, am Paradesonntag ein Kostüm in Weiß mit Royalblau und bei der Nachfeier am 8. September ein Ensemble in Rot mit Schwarz. Den Thron beim gemeinsamen Fest mit dem Bürgerschützenverein Vorm Brüner Tor komplettieren neben Ehrendame Dagmar Büche (Königin 2017) die Paare Stephan und Ute Klapdohr (Erste Kompanie), Friedhelm und Birgit Schmidt (Zweite), Ferdinand und Silke Breuer (Dritte), Dieter Doersch und Gabi Rettler (Vorm Brüner Tor), Günter und Birgitta Kempkes (Vierte), Jan und Mareike Pannenbecker (Reiterzug).