Wesel: Benefizkonzert in Martinikirche gelungen

Wesel : Benefizkonzert in Martinikirche gelungen

Kinderchor ConTakt und die Chorgemeinschaft Aggiornamento überzeugten in der St. Martini-Kirche mit maßgeschneiderten Arrangements.

Ganz im Zeichen des Neuen geistlichen Liedes stand das Benefizkonzert des Kinderchors ConTakt und der Chorgemeinschaft Aggiornamento in der Martinikirche am Sonntagabend. Die instrumentale Begleitung hatten Doreen Schulte-Lusch am Saxophon und Eric Bussing am Schlagzeug, die Leitung Claudia Bussing (Kinderchor) und Barbara Hochgürtel, die auch an den Tasten saß und zudem die Arrangements maßgeschneidert hatte.

Gleich am Anfang erklang das Mottolied des Katholikentages „Suche Frieden“. Und hier, wie auch im übrigen Programm, fiel die sehr gute Intonation des Kinderchors ConTakt positiv auf: Wo sonst von Kinderchören oft mehr geschrien als gesungen wird, weil die Chorleiter zu tief singen lassen, waren klare Kinderstimmen zu hören. Fast alle Stücke wurden von beiden Chören gemeinsam gesungen. Ein Höhepunkt war „Tausend Jahre wie ein Tag“ von Gregor Linßen: Wann kann man in einer Kirche schon Rap hören? Henry Dismer, Lena Müller und Julie Dismer erledigten ihre Aufgabe rhythmisch präzise – und trotz des Tempos gut verständlich.

Die Einnahmen sind Kindern der stationären Einrichtung des Mehrgenerationenhauses zugedacht. „Glitzerstunden“ wie Zoobesuch, Reittherapie oder Theaterbesuch sollen damit finanziert werden.

Mehr von RP ONLINE