Polizei bittet um Hinweise 84-Jährige Weselerin fällt auf Enkeltrick rein

Wesel · Eine Seniorin aus Wesel-Ginderich ist auf einen dreisten Betrüger hereingefallen. Wie die Polizei mitteilt, hat die 84-Jährige eine größere Summe verloren.

 Immer wieder fallen ältere Leute auf dreiste Betrüger rein, die sie am Telefon bitten, Geld vom Konto abzuheben.

Immer wieder fallen ältere Leute auf dreiste Betrüger rein, die sie am Telefon bitten, Geld vom Konto abzuheben.

Foto: picture alliance / Sebastian Gol/dpa

Das Opfer bekam am Montag gegen 10 Uhr einen Anruf von einem Unbekannten. Der Mann gab sich als angeblicher Sohn eines Notars aus. Er rufe im Auftrag der Tochter der 84-Jährigen an. Die Tochter benötige Geld, um ein großes "Objekt" zu kaufen.Die alte Dame ging zu ihrem Geldinstitut und hob dort einen größeren Betrag vom Konto ab, um damit Handwerker zu bezahlen, so die Erklärung für die misstrauische Bankmitarbeiterin.

Auf dem Weg nach Hause lief die 84-Jährige dem “Abholer" fast in die Arme. Sie bat ihn nach Hause in die Wohnung und übergab in ihrem Wohnzimmer das Geld.

Die Dreistigkeit der Täter ging nach Auskunft der Polizei aber noch weiter: Am Nachmittag hatte sich der Anrufer noch einmal bei der Frau gemeldet und wieder Geld im Namen der Tochter gefordert. Die Frau ging noch einmal zu ihrer Bank, um Geld abzuheben. Die Mitarbeiterin bat die Seniorin, am nächsten Tag wiederzukommen und informierte die Tochter der Kundin. Der Mann, der das Geld bei der Frau abgeholt hat, ist etwa 1,66 Meter groß, südländischer Typ, er hat eine leicht untersetzte Figur, ein rundliches Gesicht, schwarze Haare und trug am Montag eine helle Jacke. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wesel unter der Rufnummer 0281 1070 entgegen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort