Auf Stauende aufgefahren 21-jähriger Motorradfahrer aus Hamminkeln verletzt sich schwer

Wesel · Bei einem Verkehrsunfall auf der Schermbecker Landstraße hatte sich am Freitag ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Hamminkeln schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein örtliches Krankenhaus.

Ein junger Mann hatte sich am Freitag bei einem Verkehrsunfall in Wesel schwer verletzt (Symbolbild).

Ein junger Mann hatte sich am Freitag bei einem Verkehrsunfall in Wesel schwer verletzt (Symbolbild).

Foto: dpa/Carsten Rehder

Am vergangenen Freitag, 30. September, gegen 16.30 Uhr, ereignete sich auf der Schermbecker Landstraße (B58) ein Verkehrsunfall, bei dem ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Hamminkeln schwer verletzt wurde.

Der 21-Jährige befuhr mit seinem Motorrad die B58 in Richtung Wesel. Kurz hinter der Einmündung Am Dülmen bildete sich eine Fahrzeugschlange vor dem 21-Jährigen. Der 21-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das Heck eines 48-jährigen Bocholters auf.

Der Motorradfahrer stürzte in den Grünstreifen und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein örtliches Krankenhaus. Lebensgefahr bestand für den 21-Jährigen zu keinem Zeitpunkt.

Der Pkw des Bocholters und das Motorrad waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Schermbecker Landstraße (B58) zwischen Am Stratenberg und Am Dülmen von 16.40 Uhr bis 18 Uhr voll gesperrt.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort