1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Werner und Johanna Engelmann aus Schermbeck feiern Goldhochzeit

Schermbecker feiern Goldhochzeit : Beim Wurstessen hat’s gefunkt

Beim Wurstessen der Bestener Junggesellen lernte Werner Engelmann im Februar 1969 im Landhaus Spickermann Johann Drygalla kennen. Beim Tanzen hat’s gefunkt, jetzt feierte das Paar seine goldene Hochzeit.

Im Kreis der Familie feierten Werner und Johanna Engelmann am Wochenende ihre goldene Hochzeit. Zu den ersten Gratulanten gehörten die beiden Töchter Corina und Tanja, die drei Enkelkinder Timo, Erik und Max und der stellvertretende Bürgermeister Engelbert Bikowski.

Der gebürtige Schermbecker Werner Engelmann arbeitete nach der Entlassung aus der Volksschule zunächst neun Jahre lang in der Schermbecker Thon & Falz-Ziegelei, bevor er sich den Traum von der Seefahrt erfüllte. Am 15. April 1964 startete er mit einem Stückgutfrachter zur Jungfernfahrt nach Kanada. Ein Unfall auf hoher See bei Windstärke 12 zwang den Seefahrer im Jahre 1968 zur Rückkehr nach Schermbeck.

Johanna Drygalla wuchs im Kreise von drei Geschwistern in Besten auf. Nach der Entlassung aus der Bestener Dorfschule hat sie in verschiedenen Haushalten gearbeitet, unter anderem bei den Schermbecker Ärzten Ammenwerth und Wahl.

Beim Wurstessen der Bestener Junggesellen lernte Werner Engelmann im Februar 1969 im Landhaus Spickermann Johann Drygalla kennen. Beim Tanzen hat’s gefunkt. Im April stach Werner Engelmann zum letzten Mal in See. Nach der Rückkehr von New York wurde er Mitarbeiter der Schermbecker Firma Marmor Stender.

Am 16. Oktober 1970 übernahm der Beamte Binnenbrücker die standesamtliche Trauung im Gahlener „Bundeshaus“. Notnachbar Heinrich Schult-Pottbruch brachte das Ehepaar am selben Nachmittag mit einer pferdegezogenen Kutsche zur Gahlener Dorfkirche. Dort segnete Pastor Jürgen Köth den Bund fürs Leben. Auf der Rückfahrt musste das Brautpaar sich an mehreren Seilsperren mit flüssiger Kost die Durchfahrt „erkaufen“.

Von 1974 bis zu einem schweren Unfall im Jahre 1993 war Werner Engelmann bei der Telekom beschäftigt. Johanna Engelmann war sieben Jahre lang Mitarbeiterin des Amtes Gahlen in Hünxe und dadurch zeitweise auch im Gahlener „Bundeshaus“ tätig.

Vor 50 Jahren regierte Johanna Drygalla als Königin an der Seite von Heinrich Lichtenberg das Gahlener Schützenvolk. Da wegen des Coronavirus das diesjährige Schützenfest und damit die Ehrung der Goldkönigin im Rahmen der Inthronisationsfeier auf dem Festplatz am Törkentreck entfiel, gratulierten einige Offiziere während eines Hausbesuches zum Jubiläum.

Werner Engelmanns Begeisterung fürs Motorradfahren blieb auch im Ruhestand bestehen. Mehrmals war er als Beifahrer mit von der Partie, wenn der Motorradclub „Rad ab“ zu seinen Skandinavien-Touren startete.

Am Alltagsleben ändert sich bei dem nun beginnenden gemeinsamen Weg zur diamantenen Hochzeit nichts. Während die Jubilarin die Arbeiten im Haushalt beibehält, kümmert sich ihr Mann um die Ordnung rund ums Haus.