1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Weniger Corona-Neuinfektionen im Kreis Wesel, aber höhere Inzidenz

Entwicklung der Pandemie im Kreis Wesel : Weniger Neuinfektionen, höhere Inzidenz

Nach 108 Neuinfektionen und sieben Todesfällen, die übers Wochenende gemeldet worden waren, gab es von Montag auf Dienstag einen vergleichsweise kleinen Zuwachs bei den Erkrankten. Parallel stieg die Sieben-Tage-Inzidenz leicht an.

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel liegt aktuell bei 11.271. Das sind 15 mehr als am Vortag. Dies teilte die Kreisverwaltung mit Stand Dienstag, 16.Februar 2021, 12 Uhr, mit.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit bei 47,8. Am Montag hatte sie noch bei 47,4 gelegen. Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 188. Da die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis seit Beginn der Pandemie im März 2020 nun bei 11.271 liegt und 10.556 Betroffene als genesen gelten, befinden sich derzeit 527 Personen als „aktive Fälle“ in Quarantäne.

In den Krankenhäusern des Kreisgebietes gab es zum Stichtag 15. Februar 107 Corona-Patienten. Davon mussten zwölf Menschen intensivmedizinisch behandelt werden, zehn wurden beatmet.

Im Einzelnen werden für die Städte und Gemeinden folgende Werte gemeldet:

  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 2.097 Neuinfektionen in Deutschland binnen 24 Stunden - Zahlen steigen wieder
  • Insgesamt 3478 Remscheider haben sich bislang
    Pandemie in Remscheid : Corona-Inzidenz weiter unter der 50er-Marke
  • Ein Schild weist auf das Impfzentrum
    Corona in Düsseldorf : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt unter 35
  • Alpen (12.450 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 202 (+1 seit der letzten Meldung), davon genesen: 189. Gestorben: 6.
  • Dinslaken (67.469 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 2072 (+2), davon genesen: 1937. Gestorben: 41.
  • Hamminkeln (26.861 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 489 (+0), davon genesen: 466. Gestorben: 9.
  • Hünxe (13.532 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 247 (+0), davon genesen: 237. Gestorben: 2.
  • Kamp-Lintfort (37.425 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 1160 (+2), davon genesen: 1069. Gestorben: 31.
  • Moers (103.680 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 2783 (+4), davon genesen: 2636. Gestorben: 35.
  • Neukirchen-Vluyn (26.991 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 576 (+1), davon genesen: 532. Gestorben: 12.
  • Rheinberg (31.004 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 705 (+1), davon genesen: 638. Gestorben: 2
  • Schermbeck (13.643 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 254 (+0), davon genesen: 246.
  • Sonsbeck (8725 Einwohner) Nachgewiesene Infektion: 173 (+0), davon genesen: 147. Gestorben: 6
  • Voerde (35.996 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 941 (+2), davon genesen: 893. Gestorben: 20
  • Wesel (60.295 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 1245 (+2), davon genesen: 1168. Gestorben: 18.
  • Xanten (21.644 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 424 (+0), davon genesen: 398. Gestorben: 6.
  • Kreis Wesel insgesamt (459.715 Einwohner) Nachgewiesene Infektionen: 11.271 (+15), davon genesen: 10.556 aktuell aktive Fälle: 527. Gestorben: 188

Bei der Zahl der „Genesenen“ handelt es sich grundsätzlich um Schätzwerte. Ob ein Mensch tatsächlich wieder gesund ist oder nicht, wird nicht im Einzelfall geprüft. Die Zahl der Todesfälle entspricht dem Kenntnisstand des Gesundheitsamtes, nicht unbedingt den tatsächlichen Verhältnissen: Es kann Wochen oder sogar Monate dauern, bis der Kreis von Todesfällen erfährt und sie in die Statistik aufnimmt.

(fws)