Wenig Chancen auf Solarkraftwerk am Rhein in Wesel

Wesel : Wenig Chancen auf Solarkraftwerk am Rhein

Der Rest der alten Bundesstraße in Büderich soll im kommenden Jahr weichen – aber nicht komplett. Chancen auf die von der SPD vorgeschlagene Photovoltaikanlage stehen schlecht

Seit zehn Jahren sind die neue B 58 und die Rheinbrücke fertiggestellt, aber ein Teilstück der alten Bundesstraße zwischen Büderich und dem Rhein ist noch erhalten – und wird von Autofans gerne als Treffpunkt und Rennstrecke genutzt, wie die CDU kürzlich feststellte und daher beantragte, die alte Straße endlich zurückzubauen. Die SPD regte zusätzlich an, über eine Photovoltaikanlage an dieser Stelle nachzudenken. Nach Rücksprache mit Straßen NRW teilt die Verwaltung nun in einem Bericht für die nächste Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses mit, dass der Rückbau des Teilstücks wohl erst 2020 in Angriff genommen werden könne. Vorarbeiten könnten noch in diesem Jahr erfolgen.

Es gibt noch Abstimmungsbedarf: Möglicherweise finden sich noch Relikte aus der Zeit des alten Ortes Büderichs vor der Umsiedlung an die heutige Stelle oder Fundstücke, die mit dem Fort Blücher in Zusammenhang stehen. Die Art und Weise der Rückbauverfahren wird noch geklärt, damit historische Funde nicht zerstört werden. Fest steht jedoch, bestätigt Gottfried Brandenburg, Teamleiter Bauleit- und Verkehrsplanung, dass die alte Bundesstraße nicht komplett verschwindet, sondern die Fläche nur teilweise entsiegelt und die Straße damit schmaler wird. Einerseits müssen die Anwohner des Stahlsweges eine Zufahrt zu ihrer Straße behalten und auch das Alt-Büderich-Denkmal soll erreichbar bleiben, andererseits ist die Strecke auch für Radfahrer in Richtung Rhein wichtig. Eine Photovoltaik-Anlage wird laut Stadtverwaltung von Straßen NRW auf den Areal außerdem nicht befürwortet. Diese Idee hatte die SPD ins Spiel gebracht, da es für solche Anlagen unmittelbar an vierspurigen Straßen Fördermittel gebe. Die CDU hatte dafür den Parkplatz unmittelbar vor der jetzigen Rheinbrücke ins Spiel gebracht.

(sep)
Mehr von RP ONLINE