1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Vor 50 Jahren: Telstar verbindet Wesel mit USA

Wesel : Vor 50 Jahren: Telstar verbindet Wesel mit USA

Gestern vor genau 50 Jahren begann eine neue Ära in der Telekommunikation: Am 10. Juli 1962 wurde der Satellit Telstar ins All geschossen. Mit ihm sollte es möglich werden, Fernsehbilder und Telefongespräche über den Atlantik zu schicken.

Die Aussicht auf solch technische Errungenschaften begeisterte die Menschen rund um die Welt — und ganz besonders auch in Wesel.

Erst Berlin mit New York, dann Wesel mit Hagerstown (wegen des zehnjährigen Bestehens ihrer Städtepartnerschaft): So war es für das erste Gespräch abgemacht, aber wegen einer technischen Panne kam alles ganz anders. Wesel und Hagerstown führten schließlich am 27. Juli 1962 das erste Satelliten-Telefonat. Aus heutiger Sicht rührend, damals epochal: Der Satellit Telstar war nicht geostationär am Himmel, sondern auf einer Flugbahn. Deshalb mussten bestimmte Zeitfenster abgepasst werden, um Gespräche zustande zu bringen.

Bürgermeister Kurt Kräcker und Stadtdirektor Dr. Karl-Heinz Reuber telefonierten von 0.42 bis 0.50 Uhr mit Winslow Burhans. Das erregte damals ungemeines Aufsehen und wurde live im Radio übertragen. Außerdem verfolgten viele Gäste im Innenhof des alten Rathauses (heute Kaufhof) hautnah das Ereignis.

(RP)