Wesel: Vor 40 Jahren: Energiewende 1.0

Wesel: Vor 40 Jahren: Energiewende 1.0

Wesel (RP) 40 Jahre lang hat Ekkehart Malz (66) für unsere Weseler Lokalausgabe der Rheinischen Post Bilder gemacht. Was unter, neben und über seinen Fotos stand, hatte er nie in der Hand. Das war der Job der schreibenden Zeitungsredakteure. In einer Serie wollen wir Ekki, wie der Fotograf bei uns nur gerufen wird, erzählen lassen.

",Wind- und Wasserkraft, so forderten es umweltbewusste Bürger, sollten in Zukunft vornehmlich zur Energiegewinnung genutzt werden.' So schrieb es unsere Zeitung vor 40 Jahren zum Großversuch des Bundesverkehrsministeriums. Unterhalb der Rheinbrücke war ein von der Dinslakener Firma Pinsch und Bamag konstruierter Strömungsgenerator im Rhein verankert worden. Die Strömung des Flusses trieb den unter dem Floß montierten, ein Meter großen Propeller an und erzeugte Energie. In der zweiten Jahreshälfte sollte die Versuchsboje in der Nordsee verankert werden und dort vom Gezeitenwechsel angetrieben werden. Heute wird an der Nordsee zwar Strom produziert, aber im Fokus stehen dabei die riesigen Windräder. Wasserkraft spielt nur noch eine Nebenrolle."

(RP)
Mehr von RP ONLINE