1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Volkstrauertag: Veranstaltungen in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck

Volkstrauertag in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck : Zahlreiche Gedenkenfeiern für Opfer von Krieg und Gewalt

Am Sonntag ist Volkstrauertag. Überall in der Region begehen Heimat- und Schützenvereine sowie andere Gruppen das Gedenken mit Ansprachen, Kranzniederlegungen und musikalischen Untermalungen. Eine Übersicht.

Der Volkstrauertag ist ein staatlicher Gedenktag, an dem an die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaft erinnert wird. Traditionell finden dazu seit 1922 Veranstaltungen statt. Diente der Volkstrauertag zunächst dem Gedenken der Toten des Ersten Weltkrieges, wird seit 1945 auch an zivile Kriegsopfer erinnert. Dazu zählen auch jene Menschen, die aus politischen, religiösen, rassistischen oder anderen Gründen verfolgt und ermordet wurden. Heute ist der Volkstrauertag den Toten von Krieg und Gewalt gewidmet, mahnt zu Versöhnung, Verständigung und Frieden.

Traditionell läuft im Vorfeld noch bis zum Freitag, 12. November, zudem die Spendensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Coronabedingt hatte diese im vergangenen Jahr nicht stattfinden können. Aktuell sind Soldaten aus der Weseler Schill-Kaserne mit knallgrünen Sammelbüchsen in den Straßen unterwegs. Wir geben einen Überblick zu Veranstaltungen am Sonntag:

Wesel Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und die Stadt Wesel begehen das zentrale Gedenken ab 12 Uhr auf dem Alten Friedhof an der Caspar-Baur-Straße. Teilnehmer treffen sich am Eingang der Anlage und gehen geschlossen zum Ehrenfriedhof, wo Bürgermeisterin Ulrike Westkamp vor der Kranzniederlegung eine Ansprache halten wird. Untermalt wird die Feier von der Lackhausener Blasmusik.

  • Verdienter Bürger Alfons Boland mit den
    Hamminkeln : Alfons Boland ist verdienter Bürger
  • Ludger Hovest (SPD) sieht sich durch
    Aufsichtsrat der Stadtwerke Wesel : Kreis Wesel beanstandet Ludger Hovests Abwahl
  • Nachdem nun alle alten Gebäude und
    Ausblick für das Jahr 2022 : In welche Projekte die Stadt Wesel investiert

Vorher wird Westkamp bereits vom Heimatverein Obrighoven-Lackhausen erwartet. Dessen Teilnehmer treffen sich um 10.45 Uhr an der Ampel Feldstraße zum Abmarsch. gegen 11 Uhr wollen sie am Ehrenmal am Lauerhaas sein.

Ähnlich ist es in Flüren, wo der Bürgerschützenverein die Veranstaltung organisiert. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr die Waldschenke. Unter anderem sind Patensoldaten aus der Schill-Kaserne dabei. Gegen 11 Uhr will der Zug am Ehrenmal sein, wo Schützenpräsident Dirk Feuerstein die Ansprache hält. 

Auch in Blumenkamp soll eine Veranstaltung zum Volkstrauertag stattfinden.

Alle Vereine aus Bergerfurth, Bislich und Diersfordt nehmen mit Abordnungen ab 15 Uhr an der Veranstaltung auf dem Soldatenfriedhof in Diersfordt teil. Auch hier wird Bürgermeisterin Ulrike Westkamp sprechen. Mitwirkende sind unter anderem das Blasorchester Bislich, das Tambourkorps und die Freiwillige Feuerwehr.

In Wesels linksrheinischen Stadtteilen geht es am Sonntag schon früh los. In Ginderich beginnt das Gedenken mit dem Gottestdienst ab 9.30 Uhr in der Wallfahrtskirche. Anschließen gehen die Teilnehmer zum Ehrenmal. Veranstalter ist der Koordinationsausschuss Gindericher Vereine.

Auch im benachbarten Büderich wird am Volkstrauertag der Opfer gedacht. Dort beginnt das Gedenken am Ehrenmal um 12 Uhr.

Hamminkeln Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde untermalt ab 11 Uhr die Kranzniederlegung am Ehrenmal vor der evangelischen Kiche in Hamminkeln. Sprechen wird hier der stellvertretende Bürgermeister Hans-Jürgen Kraayvanger. Der Jungschützenverein Hamminkeln und Patensoldaten aus der Schill-Kaserne wirken mit.

Nach dem Gottesdienst in der evangelischen Kirche Brünen findet das dortige Gedenken statt. Unter der Leitung des Bürgervereins sammeln sich Abordnungen von Vereinen und Bürger um 10.45 auf dem Marktplatz. Den Gang zum Ehrenmal begleiten der Männergesangverein Brünen und Mitglieder der Young People Big-Band. Die Ansprache hält Jörg ten Freyhaus, Präsident des Schützenvereins Havelich, den Kranz legen Patensoldaten aus der Schill-Kaserne in Wesel-Blumenkamp nieder.

Der Allgemeine Schützenverein Wittenhorst-Töven-Sonsfeld lädt für 11 Uhr zum Antreten am Lokal Storm in Töven ein. Von dort geht es zum Ehrenmal, wo Präsident Jan-Wellem Neuhaus zu den Versammelten sprechen wird.

Schermbeck Am Ehrenmal in Altschermbeck wirken ab 11.30 Uhr die Feuerwehr Schermbeck, die Kilian-Schützengilde Altschermbeck, die Trachtenschützen Üfte/Overbeck, der katholische Kirchenchor und die Blaskapelle Einklang an dem Gedenken mit. Die Ansprache hält Bürgermeister Mike Rexforth.

Im Ortsteil Schermbeck spricht Rexforth auch ab 12 Uhr am Ehrenmal. Dabei sind die Feuerwehr, die Kilian-Schützengilde Schermbeck und der Männergesangverein Eintracht.

Rexforth spricht zudem in Bricht, wo die Feier um 12.30 Uhr beginnt. Mitwirkende sind hier die Feuerwehr, der Schützenverein Bricht und der Männergesangverein Eintracht.

Mit einem Gottesdienst ab 10.45 Uhr in der evangelischen Kirche beginnt das Gedenken in Gahlen. Beteiligt sind die Feuerwehr, der Posaunenchor Gahlen, der Männergesangverein Gahlen, der Allgemeine Bürgerschützenverein, der Heimatverein Gahlen, der Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen, der TuS Gahlen sowie Pfarrer Christian Hilbricht und der stellvertretdende Bürgermeister Ulrich Stiemer.

Am Ehrenmal im Ortsteil Damm wird das Gedenken ab 11.45 Uhr begangen. Es wirken mit der Schützenverein Damm, der Reiterverein Wodan Damm und die stellvertretende Bürgermeisterin Hildegard Franke.

Um 10.30 Uhr ist das Ehrenmal in Weselerwald Schauplatz einer Feier, die am Landhotel Voshövel startet. Hier wirken der Schützenverein Weselerwald und Umgebung sowie der Heimatverein Weselerwald und Umgebung mit.

(fws)