1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Viele Schulen helfen Berufskolleg Wesel nach Fund von Asbest

Ersatzräume gefunden : Viele Schulen helfen Weseler Berufskolleg nach Asbestfund

Ab dem kommenden Montag beginnt am Berufskolleg Wesel ein „Ersatzstundenplan“ für Prüfungsklassen, wie die Schule am Freitag mitteilte. Schulen aus dem weiten Umkreis boten Hilfe an.

Nach der aufgefallenen Asbestbelastung im naturwissenschaftlichen Trakt hat das Berufskolleg Wesel  schnell reagiert: Ab dem kommenden Montag beginnt am Berufskolleg Wesel ein „Ersatzstundenplan“ für Prüfungsklassen, wie die Schule am Freitag mitteilte. Darüber wurde das Kollegium am Freitag informiert. Die Schüler sowie Auszubildenden können sich ab Samstag über die Homepage der Schule informieren (www.bk-wesel.de), wann und wo der Unterricht und angesetzte Klausuren stattfinden. Parallel dazu werden die Klassen über weitere Wege von der Schule in Kenntnis gesetzt. Unter anderem wird die Sporthalle genutzt.

Bereits kurz nach der vorübergehenden Schließung wegen Asbests hatten Mitglieder der erweiterten Schulleitung damit begonnen, in Wesel und Umgebung nach Ersatzräumen zu suchen. Die Rückmeldung und Hilfsbereitschaft sei überwältigend gewesen, hieß es: Über 30 Schulen und Einrichtungen aus Wesel, Hamminkeln, Voerde, Rees und Hünxe hatten Räumlichkeiten angeboten. „Wir sind auch im Namen unseres Schulträgers für die schnelle und unbürokratische Unterstützung dankbar. Die nun zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten versetzen uns in die Lage, unsere Schülerinnen und Schüler angemessen auf die in Kürze anstehenden Prüfungen vorzubereiten“, sagt Schulleiter Christian Drummer-Lempert.

Der organisatorische Aufwand ist beträchtlich, denn in kurzer Zeit müssen nun die Schüler und das Kollegium unterrichtet werden, an welchen Orten der Unterricht stattfindet. Dabei haben sich die Stundenplaner auf die Prüfungsfächer konzentriert und diese Fächer in der Regel an jeweils zwei Schultagen pro Woche zusammengefasst. Außerdem wurde auf eine gute Erreichbarkeit des neuen Unterrichtsortes geachtet. Das erfordert auch vom Kollegium einen besonderen Einsatz, das nun in einer neuen Lernumgebung die Prüfungsvorbereitung fortsetzt. Bereits angesetzte Klausuren des beruflichen Gymnasiums finden wie geplant statt – nur der Ort wird ein anderer sein. Hier müssen die Schüler in die neue Sporthalle des Berufskollegs Wesel ausweichen, der – wie bereits berichtet – nicht von der Sperrung durch den Asbestbefund in dieser Woche betroffen ist. Bereits heute bereiteten  Lehrer die Sporthalle entsprechend vor.

Weitere Informationen veröffentlicht das Berufskolleg auf www.bk-wesel.de

(sep)