Schermbeck: Verein will ein sauberes Heim

Schermbeck : Verein will ein sauberes Heim

Der Trägerverein des Dorfgemeinschaftshauses hat den Vorsitzenden bestätigt.

Wolfgang Paul bleibt Vorsitzender des Trägervereins Dorfgemeinschaftshaus Schermbeck. Einstimmig ist der Gründungsvorsitzende während der Jahreshauptversammlung im Amt bestätigt worden. Den Jahresrückblick übernahm der stellvertretende Vorsitzende Heinz Schulze. "Die Erhaltung der Bausubstanz des Gebäudes und die Pflege der Außenanlagen sind noch nicht fest geregelt und werden nach Bedarf organisiert", teilte Schulze mit. Den Anforderungen an die Sauberkeit innerhalb des Gebäudes werde durch eine Erhöhung der Putzzeiten Rechnung getragen.

Die Ton-Stiftung Nottenkämper hat dem Trägerverein 750 Euro für den Kauf einer Spülmaschine zur Verfügung gestellt. Hier sind allerdings noch zusätzliche Arbeiten erforderlich. Unter anderem muss die elektrische Anlage nachgebessert werden. Diese Arbeiten sollen in Kürze erledigt werden.

Ein zusätzlicher Schrank für die Medientechnik ist in Arbeit und wird in Kürze aufgestellt. Die Einbindung eines Rednerpultes in den Schrank wurde verworfen, weil der Bedarf zu gering ist.

Mit Francesca Faedda und ihren Tanzveranstaltungen konnte das Dorfgemeinschaftshaus eine weitere Nutzung erhalten. Regelmäßig genutzt wird das Haus vom Tambourkorps Schermbeck, vom MGV Eintracht, vom Boßelclub, von der Blaskapelle Einklang und vom Bürgertreff. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, das Haus für Einzelveranstaltungen zu nutzen. Um Kollisionen zu verhindern, sind unbedingt Absprachen mit dem Vorsitzenden erforderlich, heißt es.

Nach der Verlesung des letzten Versammlungsprotokolls durch den Schriftführer Horst Möller berichtete Ralf Halfmann über die Finanzen des Vereins. Das Geschäftsjahr wurde mit einem Überschuss in Höhe von 1697 Euro abgeschlossen.

Sebastian Püthe leitete die anschließenden Vorstandswahlen. Der Vorsitzende Wolfgang Paul wird vom stellvertretenden Vorsitzenden Heinz Schulze ebenso unterstützt wie vom Kassierer Halfmann, vom Schriftführer Horst Möller und vom Beisitzer Thomas Bienbeck. Kassenprüfer sind Margret Wenzel und Thomas Bienbeck.

Durch den ständigen Wechsel der Raumnutzung durch verschiedene Vereine gibt es Probleme mit der Sauberkeit. Der Vorstand lädt in Kürze die Vorsitzenden der Vereine ein, um Möglichkeiten der Verbesserung der Sauberkeit der Räumlichkeiten zu erörtern.

(hes)
Mehr von RP ONLINE