Polizei ermittelt Taucher verunglückt in Weseler Auesee

Wesel · Ein Mann aus Haltern ist am Freitag bei einem Ausflug an den Auesee verunglückt. Er war mit seiner Ehefrau zum Tauchen an den ehemaligen Baggersee gekommen.

 Tragischer Unfall am Auesee (Symbolbild).

Tragischer Unfall am Auesee (Symbolbild).

Foto: dpa/Lino Mirgeler

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ist es bereits am Freitagnachmittag zu einem tragischen Unfalltod im Weseler Auesee gekommen. Demnach wollte ein Ehepaar aus Haltern in dem ehemaligen Baggersee tauchen. Gegen 13.50 Uhr kauften die 58-jährige Ehefrau und ihr 60 Jahre alter Mann zunächst eine Eintrittskarte und begaben sich dann zum Tauchereinstieg an der Westseite des Gewässers.

Anschließend gingen beide in Taucherausrüstung ins Wasser. Als die Frau bereits abgetaucht war, so die Polizei in ihrer Mitteilung weiter, bemerkte sie, dass ihr Mann ihr nicht folgte. Daraufhin tauchte sie auf und bemerkte, dass ihr Mann nicht mehr reagierte. Ein zufällig in seiner Freizeit anwesender Polizist bemerkte die prekäre Lage des Ehepaares und half. Unterstützung kam außerdem von zwei jungen Rettungssanitätern der DLRG, die gerade im Strandbereich des Auesees mit einem Rettungsboot unterwegs waren.

Trotz der schnellen Reanimationsversuche, die auch eine herbeigerufene Notärztin fortsetzte, verstarb der Mann. Zur Klärung der Todesursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.

(fws)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort