Radfahrerin aus Dingden von Zug in Lankern erfasst Tödliches Unglück auf Bahnübergang

Hamminkeln · Nachdem am frühen Dienstagabend eine Radfahrerin aus Dingden (44) auf dem unbeschrankten Bahnübergang Lankernbrok von einem Zug erfasst und tödlich verletzt wurde, hat die Stadt den Übergang komplett geschlossen.

 Mehrfach soll der Zugführer laut gehupt haben. Warum das Opfer nicht frühzeitig reagiert hat, wird von den Ermittlern untersucht.

Mehrfach soll der Zugführer laut gehupt haben. Warum das Opfer nicht frühzeitig reagiert hat, wird von den Ermittlern untersucht.

Foto: dpa/Erwin Pottgiesser
 Bernd Romanski am Bahnübergang Lankernbrok in Lankern

Bernd Romanski am Bahnübergang Lankernbrok in Lankern

Foto: Klaus Nikolei
 Am Tag nach dem schrecklichen Unglück hat Bürgermeister Bernd Romanski den unbeschrankten Bahnübergang Lankernbrok komplett sperren lassen.

Am Tag nach dem schrecklichen Unglück hat Bürgermeister Bernd Romanski den unbeschrankten Bahnübergang Lankernbrok komplett sperren lassen.

Foto: Klaus Nikolei
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort