Thomas Hesse und Renate Wirth lesen in Wesel aus Regionalkrimi "Der Hahn"

Wesel : Auftakt für „Der Hahn“

Bei Rührei und Co. las das bekannte Autorenpaar Hesse/Wirth aus seinem neuen Krimi. Er spielt in der Region, aber nicht nur.

Dass es bei den Niederrhein-Autoren Thomas Hesse und Renate Wirth einfach passt, zeigten sie bereits bei ihren ersten zehn Kriminalromanen. Im neusten Buch „Der Hahn“, Krimi Nummer elf, spielt der Niederrhein wieder eine ganz entscheidende Rolle. Jetzt gab es damit ein spannendes und unterhaltsames Literatur-Frühstück. Das Autorenduo aus Wesel und Xanten hatte ins Restaurant Art in Flüren eingeladen, mit im Gepäck: der neue Niederrhein-Krimi „Der Hahn“.

Bei Rührei, Brötchen und Joghurt mit Quittenmousse konnten Krimi-Liebhaber und Hesse/Wirth-Fans in den neuesten Fall des Weseler K1 eintauchen. Der Weseler und die Xantenerin präsentierten ihre neue Zusammenarbeit bei einem Frühstück in einer ganz anderen Lesungs-Atmosphäre: mal abwechselnd in einem Dialog gesprochen, mal lasen Hesse und Wirth einzelne Auszüge alleine aus ihrem Buch vor.

Im elften gemeinsamen Krimi hat es das Weseler Kult-Kommissariat mit Wirtschaftskriminalität zu tun. Das bekannte Ermittlerteam um Chefin Katrin Kraft mit Gero von Aha und Nikolas Burmeester muss den Todesfall eines Ehepaares aufklären. Das Spannende: Das Paar verunglückt zur selben Zeit, doch auf unterschiedliche Weise. Hinzu kommt eine eher außergewöhnliche Liebesgeschichte um Gero von Aha, die die Ermittlungen ins Wanken bringt. Durch und durch ist niederrheinischer Lokalkolorit vertreten.

Im elften Band spielen neben linksrheinischen und rechtsrheinischen Orten wie beispielsweise Wesel, Dinslaken, Xanten und Kleve, die regionalen Stimmungen und Lebensarten eine entscheidende Rolle. Thomas Hesse und Renate Wirth haben auch Weseler Prominenz mit an Bord geholt: Der aus Wesel stammende Nachrichtensprecher Jan Hofer ist Teil der Geschichte und unterstützte die Autoren.

Hesse und Wirth wissen gekonnt, das Publikum in Spannung zu versetzen. Zum Abschluss lesen sie einen Auszug von Seite 295. Wie die Ermittlungen dann auf den letzten drei Seiten des Krimis ausgehen, das solle das Publikum selber herausfinden, schlägt Hesse zum Abschluss vor.

Wenige Sekunden später sieht man eine lange Schlange am Buchstand, das Publikum will es selbst erfahren. Und der ein oder andere Niederrhein-Fan möchte sogar die ganze Sammlung ergattern, erzählt das Duo stolz.

2005 haben Hesse und Wirth mit der Krimi-Reihe begonnen, 13 Jahre später sind sie immer noch sehr erfolgreich. Davon zeigt sich Thomas Hesse, Autor auch für die Rheinische Post in Hamminkeln, überzeugt: „Wir sind das einzige Autorenduo, das mit Krimis vom Niederrhein vertreten ist.“

Die eigentliche Krimi-Premiere von „Der Hahn“ ist am Montag, 29. Oktober, um 19.30 Uhr im Scala in Wesel. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Mitveranstalter Mayersche Buchhandlung, Hohe Straße 20-22, Tel. 0281/1479310, und im Scala, Tel. 0176 80176380, per Mail unter der Adresse k.nienhaus@scala-kulturspielhaus.de

(lejo)
Mehr von RP ONLINE