Wesel: Streetfood und Musik auf dem Kastellplatz

Wesel : Streetfood und Musik auf dem Kastellplatz

Gaumenkitzel "to go" steht am zweiten Juni-Wochenende auf dem Kastellplatz in Moers im Mittelpunkt. An 20 Ständen können Besucher internationale Spezialitäten probieren, Cocktails trinken und Musik hören.

Der Straßenimbissessen-Trend ist in Moers angekommen: Am kommenden Wochenende, von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. Juni, wird es auf dem Kastellplatz, in unmittelbarer Nähe zum Schloss, zum ersten Mal das "Streetfood & Music-Festival" geben. Die Besucher erwarten 20 im Kreis rund um den Platz positionierte Essenstände mit kleinen, aber feinen kulinarischen Besonderheiten. "Streetfood ist nämlich viel mehr als Bratwurst auf die Hand und Reibekuchen", sagt Moers-Marketing-Chef Michael Birr.

Stattdessen gibt es zum Beispiel Pulled Pork, glasierten Schweinebauch, Shrimps, Quesadillas, Spezialitäten aus Vietnam und Jamaika oder auch "Fusion Tacos". Letztere bietet Stefan Schwartz aus Duisburg an seinem "Foodies Truck" an. "Wir machen die Tacos nicht klassisch mexikanisch, sondern zum Beispiel mediterran, mit getrockneten Tomaten, Oliven Hähnchenbrust, Knoblauch-Basilikum-Aioli", sagt Schwartz. Flankiert wird das Speisenangebot durch eine Wein- und Gin-Bar, an der vier Sorten des hochprozentigen In-Getränks bestellt werden können. Frisch gezapftes Pils gibt es an einem Bierwagen.

Es geht also um das Besondere, um Probieren und Experimentieren. Beim Festival soll es Sachen geben, die man in Moers nicht an jeder Ecke bekommt. Regionales und Internationales in kleinen Portionen, damit jeder die Möglichkeit hat, Verschiedenes zu testen.

Organisiert wird das Ganze von der Just Festivals GmbH aus Dortmund, die seit Sommer 2016 auch das Stadtstrand-Konzept "Moers karibisch" - in diesem Jahr für den 12. bis 15. Juli geplant - umsetzt.

Die Tafelmusik zur Schlemmerei unter freiem Himmel erklingt auf einer Bühne. Am Freitag, 8. Juni, 18 Uhr macht die Coverband "Rebeat" Party mit Hits der Gegenwart und Vergangenheit. Am Samstag, 9. Juni, 18 Uhr, sind "Irieman & Band" mit klassischem Reggae von (so Binovitch) "Marley und Co." zu hören. Bereits um 15 Uhr am Samstag trägt Dany Latendorf Songs von Ed Sheeran oder Coldplay sowie eigene Stücke vor. Am Sonntag, 10. Juni, 14 Uhr, spielen "André George & The Rootz Revival" abermals Reggae, allerdings mit eigenen, deutschsprachigen Texten. Am "Familiensonntag" gibt es zudem Unterhaltung für Kinder, wie Hüpfburg, Schminken oder auch Ballonzauberei mit Clown Lucy. Das Autohaus Fett und Wirtz, einer der Sponsoren, bietet Festival-Besuchern zwischen zwölf und 17 Uhr Gelegenheit, ein Mini-Modell nach Wahl Probe zu fahren. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber dennoch möglich. Ansprechpartner ist Verkäufer Sergej Loor; er ist unter der Rufnummer 02841 2072-782 oder per E-Mail an die Adresse s.loor@mini-fett-wirtz.de zu erreichen.

Streetfood & Music Festival, Öffnungszeiten: Freitag, 8. Juni, 16-24 Uhr (Speisen bis 22 Uhr), Samstag , 9. Juni, 12 -24 Uhr (Speisen bis 22 Uhr), Sonntag, 10. Juni, 12-18 Uhr).

(RP)