Straftaten auf 25-Jahres-Tief

Wesel: Leben im Kreis Wesel immer sicherer

Erfreuliche Zahlen hat am Dienstag die Kreispolizei Wesel vermelden können. Die Zahl der Straftaten ist erneut deutlich rückläufig.

28.916 Strafdelikte sind im Jahr 2017 begangen worden, 3113 weniger als im Jahr zuvor. Das ist die niedrigste Zahl seit 25 Jahren. Landrat Ansgar Müller (SPD) zeigte sich in einer Pressekonferenz im Kreishaus erfreut über die Entwicklung: "Sicher leben im Kreis Wesel bleibt unser Leitspruch", sagte Müller, der auch Chef der Polizei ist. Die Aufklärungsquote liegt weiter über 50 Prozent, es gibt einen deutlichen Rückgang der Wohnungseinbruchkriminalität und einen Rückgang der Gewaltkriminalität. Überraschend deutlich ist besonders der Rückgang der Zahlen beim Wohnungseinbruch. Lah die Zahl 2016 noch bei 1416 Einbrüchen, so sank sie 2017 auf 904 Einbrüche, der niedrigste Wert im erfassten Zeitraum seit 2009. Dies hängt auch damit zusammen, dass die Polizei Bandenstrukturen verschärft im Fokus hat. Auch das Schließen der Balkanroute hat laut Polizei dazu beigetragen.

(SP)