1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Stadtgespräch

Wesel: Abiturienten spenden für Kinder im Marien-Hospital

Weseler Konrad-Duden-Gymnasium : Abiturienten spenden für Kinder im Marien-Hospital

Kurz vor Weihnachten überraschten vier ehemalige Schülerinnen des Konrad-Duden-Gymnasiums die jungen Patienten im Krankenhaus. Mit einer Spende wurden Kuscheltiere und Spiele gekauft.

Es war eine schöne Geste zum Fest: Vier ehemalige Schülerinnen des Konrad-Duden-Gymnasiums  in Wesel spendeten jetzt im Namen der diesjährigen Abiturienten eine Summe von insgesamt 155 Euro für junge Patienten der Kinderklinik im Marien-Hospital. Von dem Geld wurden Kuscheltiere und Spiele gekauft und an die Mädchen und Jungen übergeben, die während der Weihnachtstage in der Klinik bleiben mussten.

Geld hatten die Abiturienten ursprünglich für einen Abiball im Sommer gesammelt. Doch wegen der Corona-Pandemie war nur eine Feier im kleineren Rahmen möglich. So blieb ein Betrag übrig, den die ehemaligen Schülerinnen Nina Schelenz, Marie Schettler, Amelie Terhorst und Judith Raadts übergaben. Alle vier kennen das Marien-Hospital gut: Terhorst, die Medizin studieren möchte, machte dort ein Praktikum. Schelenz und Raadts sind in der Ausbildung zur Pflegefachfrau. Und Schettler absolviert derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Klinik.

(RP)