Schermbeck: Würdigung für kleine Baumpfleger

In der Maxi-Schule : Schermbecks kleine Baumpfleger

Jede Klasse übernahm die Patenschaft von ein bis zwei Bäumen und sorgte täglich für ausreichende Wasserzufuhr.

(RP) Eine Dankeschönaktion: Ende 2017 wurden auf dem Gelände der Maximilian-Kolbe-Schule vom Bauhof etwa zehn Kastanien entfernt, weil sie eine Krankheit aufwiesen. Das Fehlen der Bäume bekamen die etwa 200 Grundschüler im Sommer 2018 hautnah zu spüren, als ihnen wochenlang in den Pausen der Schutz vor der prallen Sonne fehlte. Der von Hildegard Franke geleitete Förderverein wurde mehrfach bei der Gemeinde vorstellig und war sogar bereit, die Kosten für neue Bäume zu übernehmen. „Wir haben 15 Amberbäume bestellt“, berichtete jetzt die Kassiererin Eva Aehling von dem Kaufpreis in Höhe von insgesamt 1500 Euro, den der Förderverein übernahm. Fürs Überleben der neuen Bäume während der langen Hitze- und Trockenzeit sorgten die Kinder. Jede Klasse übernahm die Patenschaft von ein bis zwei Bäumen und sorgte täglich für ausreichende Wasserzufuhr. „Wir hoffen, dass die Bäume sich jetzt selbst versorgen können“, begründete Lehrer Klaus Goeke die monatelange Gießaktion der kleinstädtischen Kümmerer. Foto Scheffler

(hs)
Mehr von RP ONLINE