Landfrauen wurden zu Wurstjägerinnen

Unterwegs : Landfrauen wurden zu Wurstjägerinnen

In Metzgerei, Sauenbetrieb und Bauerngarten waren die Frauen unterwegs.

Wo kommt das Fleisch, das ich im Supermarkt kaufe, eigentlich her? Und wie haben die Tiere vorher gelebt? Regina Böckenhoff, Gregor Grosse Kock und Elisabeth Grosse Kock aus Lembeck zeigten den Landfrauen aus Damm-Bricht bei einer fünfstündigen Radtour unter dem Motto „Alles Wurst“ ihre Heimat. In Bußmanns Bauernlädchen mit hauseigener Metzgerei zeigte Fleischermeister Bernd Grosse-Boes die Herstellung eigener Grillwurst. An der Biologischen Station des Kreises Recklinghausen in Lembeck lud der ökologisch bewirtschaftete Bauerngarten zu einer kurzen Pause ein. Weiter ging die Fahrt zum Hof von Regina und Paul Böckenhoff, wo 1800 Sauen mit ihren Ferkeln in einem tageslichtdurchfluteten Stall mit großen Fenstern leben. Der Sauenbetrieb nimmt an der „Initiative zum Tierwohl Schwein“ teil.

(jok)
Mehr von RP ONLINE