Spende Des Bürgermeisters: Kleinkroniger Crataegus verschönert nun Einflugschneise

Spende Des Bürgermeisters : Kleinkroniger Crataegus verschönert nun Einflugschneise

SCHERMBECK (hs) Die Außenansicht des Gerätehauses des Altschermbecker Löschzuges hat sich verändert. Bisher standen zwischen Gerätehaus und Freudenbergstraße zwei Maulbeerbäume, deren Krone dazu neigt, sich in die Breite zu entfalten.

Das erwies sich als wenig vorteilhaft. An der benachbarten Gesamtschule wird das "grüne Klassenzimmer" von der Sonne stark beschienen. Da können Bäume sich gar nicht breit genug im Kronenbereich entfalten. Da kam das Angebot der Feuerwehr, die Maulbeerbäume abzugeben, gerade recht. Inzwischen erfolgte die Umpflanzung zum Südrand des "grünen Klassenzimmers" und sorgt schon für einen ersten schattigen Bereich.

Für den freigewordenen Platz am Gerätehaus der Feuerwehr sponserte Bürgermeister Mike Rexforth einen neuen Baum. "Der wächst schön schlank und ist zudem ein Tiefwurzler, der keine Gehwegplatten anhebt", freut sich Berthold Bienbeck über das nützliche Geschenk. Der Crataegus (Apfeldorn) ist als kleinkroniger Baum genau richtig für den Standort. "Ohne euer ehrenamtliches Engagement wäre das eine Steinwüste", freut sich Bürgermeister Rexforth über das Engagement der Wehrleute, das unmittelbare Umfeld des Gerätehauses durch Pflanzen aufzuwerten. Dem Grünbereich an dieser Stelle bescheinigt Rexforth besondere Funktion: "Das ist die Einflugschneise von der Ostseite aus." Für auswärtige Besucher erwecke Schermbeck dort einen freundlichen Eindruck.

(hes)
Mehr von RP ONLINE