Pflanzaktion: Helfer für blühendes Schermbeck

Pflanzaktion: Helfer für blühendes Schermbeck

SCHERMBECK (hs) An der vierten Schermbecker Blumen-Pflanzaktion beteiligten sich im Herbst 21 Gruppen. 23500 Narzissen, 6500 Tulpen und 250 Krokusse wurden von Gruppen aller Ortsteile an den Straßenrändern eingegraben. Diesmal waren auch einzelne Familien an der Pflanzaktion beteiligt. Wie man selbst auf kleinsten Flächen durch die Beteiligung an der Pflanzaktion für Farbtupfer in einer Straße sorgen kann, beweist die Pflanzaktion von Horst Schmitter und Hannelore Karbenk. Sie haben mehrere Baumkränze am Kapellenweg in der Nähe ihrer Wohnung bepflanzt.

SCHERMBECK (hs) An der vierten Schermbecker Blumen-Pflanzaktion beteiligten sich im Herbst 21 Gruppen. 23500 Narzissen, 6500 Tulpen und 250 Krokusse wurden von Gruppen aller Ortsteile an den Straßenrändern eingegraben. Diesmal waren auch einzelne Familien an der Pflanzaktion beteiligt. Wie man selbst auf kleinsten Flächen durch die Beteiligung an der Pflanzaktion für Farbtupfer in einer Straße sorgen kann, beweist die Pflanzaktion von Horst Schmitter und Hannelore Karbenk. Sie haben mehrere Baumkränze am Kapellenweg in der Nähe ihrer Wohnung bepflanzt.

Das könnte Schule machen. "Alle sind herzlich eingeladen mitzumachen", lädt der Schermbecker Bürgermeister Mike Rexforth (CDU) die Bevölkerung zur Teilnahme an der seit 2014 jährlich stattfindenden Verschönerung des Ortsbildes ein. Im September oder Oktober wird die Öffentlichkeit wieder eingeladen, sich Blumenzwiebeln am Bauhof kostenlos abzuholen. Damit die Gemeinde besser kalkulieren kann, sind vorherige Anmeldungen im Rathaus oder beim Bauhof unter Angabe der benötigten Mengen Blumenzwiebeln erforderlich.

(hes)
Mehr von RP ONLINE