Spende: Gut gefüllte "Zecken-Kasse" beim Schalke-Fan-Club

Spende: Gut gefüllte "Zecken-Kasse" beim Schalke-Fan-Club

SCHERMBECK (hs) Wenn ein Mitglied des Schalke-Fan-Clubs "Königsblaue Schermbecker" das Wort "Dortmund" in den Mund nimmt, dann freut sich der Verwalter der "Zecken-Kasse" sehr, weil dann ein Strafgeld-Betrag fällig wird. Weil in der Wut über ein verlorenes Spiel gegen den schwarz-gelben Erz-Gegner oder dessen Sieg gegen eine andere Mannschaft manches "Dortmund" in Verbindung mit einem Wort aus der Fäkaliensprache über die Lippen rutscht, kommt in der Regel ein stattlicher Betrag zusammen. Diesen Betrag stockte der Verein auf den Betrag von 519,04 Euro auf, weil Schalke im Jahre 1904 gegründet wurde.

Vorsitzender Karsten Janz, Kassierer Dustin Ziese, zweiter Kassierer Markus Rademacher und die Beisitzer Ulli Halbsguth und Alex Becker überreichten der Jugendfeuerwehr Schermbeck den Geldbetrag. "Wir können das Geld gut gebrauchen", freute sich der Jugendfeuerwehrwart Sebastian Püthe. Fürs Freizeitlager sollen neue Feldbetten gekauft werden. Im Namen der 26 Jugendfeuerwehrleute dankte der Jugendgruppensprecher Florian Döing den spendablen "Königsblauen Schermbeckern".

(hes)