1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Stadtgespräch

Brauchtum: Das erste Schützenfest im Lühlerheim

Brauchtum : Das erste Schützenfest im Lühlerheim

SCHERMBECK (hs) Dirk Klein und Anni Möllmann haben Geschichte geschrieben. Sie sind das erste Königspaar im Lühlerheim, zum ersten Mal in 131 Jahren wurde dort ein Schützenfest gefeiert. Die Idee dazu kam von Geschäftsführer Theo Lemken. Nachdem Heimleiterin Beate Romanowski und Angelika Clasen als Leiterin des sozialen Dienstes den Vorschlag als unterstützungswürdig bewertet hatten, wurde Kontakt aufgenommen mit Andreas Appenzeller, dem Präsidenten des Schützenvereins Weselerwald - und die Schützen machten mit. Beim Einzug in die ehemalige Werkshalle wurden die Weselerwalder Majestäten Andreas Hülsmann und Sarah Nelke vom Throngefolge, dem Vorstand und den Offizieren vom Tambourkorps Weselerwald begleitet. Mit Schützenfähnchen winkten die Senioren den Gästen zu, denen das Tambourkorps unter Leitung des Bataillöners Sebastian Gernemann ein Ständchen brachte.

SCHERMBECK (hs) Dirk Klein und Anni Möllmann haben Geschichte geschrieben. Sie sind das erste Königspaar im Lühlerheim, zum ersten Mal in 131 Jahren wurde dort ein Schützenfest gefeiert. Die Idee dazu kam von Geschäftsführer Theo Lemken. Nachdem Heimleiterin Beate Romanowski und Angelika Clasen als Leiterin des sozialen Dienstes den Vorschlag als unterstützungswürdig bewertet hatten, wurde Kontakt aufgenommen mit Andreas Appenzeller, dem Präsidenten des Schützenvereins Weselerwald - und die Schützen machten mit. Beim Einzug in die ehemalige Werkshalle wurden die Weselerwalder Majestäten Andreas Hülsmann und Sarah Nelke vom Throngefolge, dem Vorstand und den Offizieren vom Tambourkorps Weselerwald begleitet. Mit Schützenfähnchen winkten die Senioren den Gästen zu, denen das Tambourkorps unter Leitung des Bataillöners Sebastian Gernemann ein Ständchen brachte.

Nach dem Kaffeetrinken begann unter Leitung des Schießwarts Carsten Limberg das Schießen mit einem Laser-Gewehr. Jeder Schütze durfte fünfmal schießen und und musste dabei möglichst oft eine etwa 4 Zentimeter Scheibe treffen. Patrick Schnitzler und Dirk Klein erzielten die meisten Treffer. Vier Stechen waren erforderlich, bis Kleins Sieg feststand. Bei den Damen siegte Anni Möllmann ohne Stechen. Der Bewohnerin des Bossow-Hauses übergab Beate Romanowski eine Krone und einen Orden, Theo Lemken zeichnete den seit 2015 im Lühlerheim wohnenden Klein die Königskette und einen Orden. Für die musikalische Untermalung der Krönungszeremonie sorgte die Schermbecker Blaskapelle "Einklang". Beim Abschied waren sich alle einig, dass es auch ein zweites Schützenfest geben wird.

Dirk Klein (vorne, 5. v. l.) und Anni Möllmann (vorne, 4. v. r.) ließen sich vom Weselerwalder Königspaar Andreas Hülsmann und Sarah Nelke (vorne 3. u. 2. v. r.) gratulieren.

(hes)