Stadt saniert in Wesel diverse Straßen

In und um Wesel : Stadt gibt Straßensanierungen bekannt

Die Rumpelstrecke Luisenstraße erhält endlich eine neue Decke, Wirtschaftswege werden ausgebessert. Neuanpflanzungen an der B 58 soll es nicht geben.

Die Luisenstraße ist eine stark genutzte Verbindung zwischen der Bundesstraße 8 und der Weseler Innenstadt – und außerdem bekannte Rumpelstrecke. Seit einigen Jahren wird über die Sanierung gesprochen, im Sommer soll es so weit sein. Der Betriebsausschuss befasst sich in seiner Sitzung am Donnerstag, 11. April, ab 16.30 Uhr im Sitzungszimmer des ASG-Betriebshofs, Werner-von-Siemens-Straße 15, mit dem Thema. Dann geht es um das Straßenunterhaltungsprogramm 2019, für das 543.000 Euro zur Verfügung stehen. Davon sollen 431.000 Euro in die Sanierung der Luisenstraße fließen. „Nach dem Beschluss werden wir die Arbeiten ausschreiben, so dass es im Sommer losgehen kann“, sagt Betriebsleiter Ulrich Streich. Möglicherweise findet die Erneuerung während der Ferien statt. Weitere Arbeiten sind am Flürener Weg vorgesehen, wo in einem Teilbereich die Stadtwerke Kanalbauarbeiten erledigen. 112.000 Euro wurden eingeplant.

Die Luisenstraße soll noch in diesem Jahr saniert werden. Angepeilt sind die Sommerferien. Foto: Erwin Pottgiesser

Auch am Rundweg um den Weseler Auesee wird sich etwas tun. Die Asphaltierung zu Beginn unmittelbar an der Straße Auedamm (erster Weg von der Nordstraße aus kommend) wird aufgenommen, da sie sehr uneben ist. Ende April / Anfang Mai wird dort – wie auch sonst auf dem Rundweg – eine so genannte wassergebundene Decke mit einer Splittschicht aufgetragen. Dies betrifft den Bereich bis in Höhe der Hundeauslauffläche am Auesee. Darüber hinaus geht es an mehrere Wirtschaftswege. Sie erhalten ab Mai eine neue Tragschicht. Davon betroffen ist der Apteikersteg zwischen B 58 und Feldstraße, der Feldwicker Weg zwischen Bislicher Straße und Sportplatz, die Straße Vissel zwischen K 18 und Vahnum, die Wurmflakstraße von der Pappelallee bis zur Stadtgrenze und die Straße Schüttwich in Höhe der Hausboote im Diersfordter Waldsee. Risse werden auf der Obrighovener Straße zwischen der Marienthaler Straße und der B 58 saniert.

(PH)
Mehr von RP ONLINE